DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: ENTWICKLUNGSLAND (Filter: Schlagwörter)
"UNTERRICHTSGESPRAECH (LEHRERZENTRIERTE GESPRAECHSFUEHRUNG)" (Filter: Sozialform)

Anzahl der Treffer: 2
     1     
  • Unterrichtsaufzeichnung (13500902-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    In der Unterrichtsstunde zum Thema Ausreißer und Ausgestoßene steht die Arbeit mit einem als Hausaufgabe vorzubereitenden Text, „Runaways and Throwaways“, im Mittelpunkt. Nach der Be...    mehr

    In der Unterrichtsstunde zum Thema Ausreißer und Ausgestoßene steht die Arbeit mit einem als Hausaufgabe vorzubereitenden Text, „Runaways and Throwaways“, im Mittelpunkt. Nach der Begrüßung lässt der Lehrer zunächst kurz den Text mit einem bereits durchgenommenen Bericht strukturell vergleichen. Anschließend wendet er sich wieder dem Haupttext zu. Da auf Lehrernachfrage kein Klärungsbedarf zum Text seitens der Schüler besteht, schreitet der Lehrer zur nächsten Phase fort und überprüft ausgewählte, auf einer Folie aufbereitete Vokabeln in Form eines Umschreibungs- und Paraphrasierungsauftrages an die Lernenden. Nach diesem Unterrichtsabschnitt steht der Textinhalt im Fokus. Die Schüler stellen unter Hinführung des Lehrers die zentralen Elemente des Textes – Gründe, Konsequenzen für und Hilfsmaßnahmen Betroffene – heraus. Wert wird dabei auf die unterschiedlichen wirtschaftlichen Bedingungen in Industrieländern und Entwicklungsländern, speziell die Situation von Kindern in Lateinamerika, gelegt. Im Tafelbild sammelt der Lehrer die geäußerten Schülerantworten. Zur weiteren Präzisierung baut er zwei deutsche Texte mit Statistiken ein und lässt diese still lesen. Nach einer englischen Zusammenfassung der enthaltenen Fakten durch die Lernenden vervollständigen diese unter Hinführung des Lehrers das Tafelbild bis zum Stundenende. Insgesamt greift der Lehrer bei sprachlichem Korrekturbedarf ein und fordert Aussagen in ganzen Sätzen. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (14300302-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Nach der Begrüßung projiziert die Lehrkraft einen visuellen Einstieg in Form einer Weltkarte an die Wand und lässt die Schüler erste Einschätzungen äußern. Die Weltkarte zeigt die Einteil...    mehr

    Nach der Begrüßung projiziert die Lehrkraft einen visuellen Einstieg in Form einer Weltkarte an die Wand und lässt die Schüler erste Einschätzungen äußern. Die Weltkarte zeigt die Einteilung der einzelnen Regionen und Länder in Erste Welt, Zweite Welt und Dritte Welt. Nach der Erfragung hierfür ausschlaggebender Kriterien im Unterrichtsgespräch teilt der Lehrer ein Programm der Hilfsorganisation Oxfam (Oxford Committee for Famine Relief) aus und lässt dieses laut von Schülern abwechselnd und unter Aussprachekorrektur lesen. Anschließend erteilt er den Arbeitsauftrag, die Aussagesätze des Programms innerhalb einer festen Zeitvorgabe von zehn Minuten in Partnerarbeit und mit der Option auf Zuhilfenahme der Vokabeln aus dem Textbuch ins Deutsche zu übersetzen. Währenddessen leistet der Lehrer im Rundgang individuelle, teils auf Deutsch, teils auf Englisch erfolgende Hilfestellungen in Form von präzisierten Aufgabenstellungen und Übersetzungstipps. In der nächsten Phase lesen die Schüler ihre Übersetzungen laut vor. Daraufhin gibt der Lehrer einen weiteren, als Leserbrief gehaltenen Text zur Übersetzung aus und teilt für die hierfür notwendige Arbeitsphase vier Gruppen ein. Nach deren Zusammenfinden beginnt der Arbeitsvorgang bis zum Ende der Stunde mit dem Hinweis auf Beendigung in der direkten Folgestunde. (DIPF/ts)    weniger


     1     
Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation