Logo Forschungsdaten Bildung
Suchen & Finden Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

Suche im Datenbestand  
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: NEBENSATZ (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 1
Filtern nach:
     1     
  • Unterrichtsaufzeichnung (13500502-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung - DESI

    Nach der Begrüßung wendet sich der Lehrer dem Stundenthema Partizipialkonstruktionen zu. Mit einem Einstiegsimpuls und deutsch-englischer Übersetzung führt der Lehrer zur erlernenden...    mehr

    Nach der Begrüßung wendet sich der Lehrer dem Stundenthema Partizipialkonstruktionen zu. Mit einem Einstiegsimpuls und deutsch-englischer Übersetzung führt der Lehrer zur erlernenden Grammatik hin. Daraufhin formuliert er zwei Beispielsätze an der Tafel und ermittelt dadurch Anwendungsmöglichkeiten von Partizipialkonstruktionen. Nach der Sicherung per Hefteintrag folgen auf einer Folie vorbereitete Beispielsätze. Diese werden von den Schülern sukzessive laut gelesen und im Unterrichtsgespräch erörtert. Anschließend sollen die Lernenden die Unterschiede und Vorteile der Verwendung von entweder Nebensatzkonstruktionen oder Partizipialkonstruktionen bestimmen. Auf Grund der teilweise ausbleibenden Resonanz seitens der Schüler versucht der Lehrer dabei im Verlauf der Stunde, mit Hinweisen und präziseren Erklärungen den Schülern die grammatikalischen Strukturen zu vermitteln. Nachdem im Unterrichtsgespräch das Prinzip dieser Anwendungsform von Partizipialkonstruktionen erschlossen wurde, wendet sich die Lehrkraft zusätzlichen Anwendungsbeispielen zu: der Umwandlung von Partizipialkonstruktionen in Nebensätze und umgekehrt. Teilweise lässt der Lehrer das Verständnis sichern, indem er die Schüler die Konstruktionen ins Deutsche rückübersetzen lässt. Aus zeitlichen Gründen wird die Grammatikübung nicht beendet, sondern als mündliche Hausaufgabe aufgegeben. Insgesamt lässt sich eine zurückhaltende Unterrichtsbeteiligung der Schüler konstatieren. (DIPF/mh)    weniger


     1     
Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation