DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: FAEHIGKEIT (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 1
Filtern nach:
Keine weitere Verfeinerung der Suche möglich.
     1     
  • Unterrichtsaufzeichnung (14300601-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Mit einer Zusammenfassung vorangegangener Stundeninhalte und der Ankündigung der Fortführung der Themen Stellenausschreibung und Bewerbung beginnt die Lehrerin die Stunde. Die Schü...    mehr

    Mit einer Zusammenfassung vorangegangener Stundeninhalte und der Ankündigung der Fortführung der Themen Stellenausschreibung und Bewerbung beginnt die Lehrerin die Stunde. Die Schüler lesen eine ausgeteilte Stellenanzeige unter Aussprachekorrektur und Klärung unbekannter Wörter laut vor. Danach verteilt die Lehrerin Zettel mit jeweils einem darauf notierten Wort. Dieses beschreibt eine spezifische Fähigkeit oder ein persönliches Charakteristikum, das jeder Schüler reihum mündlich in seiner Relevanz für das zuvor behandelte Stellenangebot bewerten soll. Im Anschluss werden die als berufsrelevant eingeschätzten Wörter an das Flipchart geheftet und von einem Schüler zusammenfassend noch einmal laut vorgelesen. Zur Vorbereitung der in der folgenden Stunde geplanten Bewerbungsgespräche erarbeiten die Schüler in der zweiten Unterrichtshälfte in Gruppenarbeit jeweils vier bis fünf Fragen für die Arbeitgeberseite. Eine Schülergruppe bekommt die Aufgabe übertragen, Fragen des Bewerbers zusammenzustellen. Die Arbeitsphase erfolgt unter Hilfestellung der Lehrkraft. Zum Stundenende schreibt die Lehrerin die Fragen der Arbeitgeber an die Tafel und lässt die Schüler diese auf deren Eignung in einem Bewerbungsgespräch mündlich einschätzen. (DIPF/mb)    weniger


     1     
Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation