DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: GRAMMATIKUNTERRICHT (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 70
Filtern nach:
  • Unterrichtsaufzeichnung (24500401-2)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Zur Einführung in die Grammatikstunde und das Thema "indirekte Rede" lesen einige Schüler bereits an der Tafel stehende Gesprächspassagen vor. Im Anschluss formen sie diese, unter Hi...    mehr

    Zur Einführung in die Grammatikstunde und das Thema "indirekte Rede" lesen einige Schüler bereits an der Tafel stehende Gesprächspassagen vor. Im Anschluss formen sie diese, unter Hilfestellung der Lehrerin, in die indirekte Rede um. Darauf entwickeln die Schüler gemeinsam mit der Lehrerin im Klassengespräch die Regeln für die Bildung der indirekten Rede. Diese notiert die Lehrerin an der Tafel. Bis Stundenende folgen einige Anwendungsaufgaben bei denen die Schüler mündlich direkte Rede in indirekte Rede umwandeln. Dabei werden sie von der Lehrerin korrigiert. Die Lehrperson hält sich im gesamten Stundenverlauf mit Korrekturen ihrerseits zurück. Stattdessen fordert sie die Schüler auf, gemachte Fehler selbstständig zu korrigieren, gegebenenfalls bittet sie die Klasse um Mithilfe. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (24500602-2)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Als Einleitung in das Thema der Stunde „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. Währenddessen legt der Lehrer Beispielsätze der ...    mehr

    Als Einleitung in das Thema der Stunde „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. Währenddessen legt der Lehrer Beispielsätze der angesprochenen Formen als einzelne Folienstücke auf den Overheadprojektor. Die Schüler ordnen diese im Klassengespräch den passenden Regeln der unterschiedlichen Zukunftsformen zu, die auf weiteren Folienstücken stehen. Anschließend folgen im weiteren Stundenverlauf einige Anwendungsaufgaben zur Festigung des erlernten Stoffes. Diese werden zunächst von den Schülern kurz in Stillarbeit vorbereitet und die Ergebnisse dann im Klassengespräch vorgetragen. Als Wiederholung der Regeln erklären die Schüler bei jedem Satz, weshalb sie welche Form ausgewählt haben. Der Lehrer gibt in dieser Phase auch wiederholende Zwischenerklärungen zum besseren Verständnis der unterschiedlichen Zukunftsformen. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (24500604-2)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Als Einleitung in das Stundenthema „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. In Einzelarbeit behandeln sie ein ausgeteiltes A...    mehr

    Als Einleitung in das Stundenthema „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. In Einzelarbeit behandeln sie ein ausgeteiltes Arbeitsblatt, auf dem sie einerseits den unterschiedlichen Zukunftsformen Regeln zuordnen sollen und andererseits eine weitere Zukunftsform, das Present Progressiv, kennenlernen. Dabei gibt die Lehrerin Hilfestellung. Die Ergebnisse werden danach von einigen Schülern im Klassengespräch und mit Erklärung zur Verwendung der Formen vorgestellt. Zur Festigung tragen sie nochmals die Regeln in eigenen Worten vor. Anschließend folgen einige Anwendungsaufgaben. Diese werden zunächst von den Schülern kurz in Stillarbeit vorbereitet und dann die Ergebnisse im Klassengespräch vorgetragen. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (25500201-2)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Anknüpfend an die vorherige Stunde charakterisieren die Schüler die Hauptfigur aus einer gelesenen Geschichte unter Verwendung von an der Tafel stehenden Adjektiven, Adverbien und ...    mehr

    Anknüpfend an die vorherige Stunde charakterisieren die Schüler die Hauptfigur aus einer gelesenen Geschichte unter Verwendung von an der Tafel stehenden Adjektiven, Adverbien und Verben. Danach schreiben sie im selben Stil unter Hilfestellung der Lehrerin weitere Sätze in ihr Heft und einige tragen diese dann vor. Anschließend führt die Lehrerin das Thema der Stunde „compound participles“ ein. Sie diktiert zunächst eine Definition und ein Schüler liest anschließend den Bucheintrag zu den Regeln vor. Zur Festigung folgen mündliche und schriftliche Anwendungsaufgaben aus dem Englischbuch und Übungsheft. Die Lehrerin notiert die Ergebnisse teilweise an der Tafel. In dieser länger andauernden Übungsphase lässt die Lehrerin die von den Schülern gebildeten compound participles jeweils noch einmal von der ganzen Klasse nachsprechen. Bis Stundenende schreiben die Schüler unter Verwendung der neu erlernten grammatikalischen Struktur eine Charakterisierung über einen Mitschüler, ohne dabei den Namen zu nennen. Im Anschluss wird dieser Text vorgelesen und der Rest der Klasse errät die beschriebene Person. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (26200103-1)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Nach der formalen Begrüßung fordert die Lehrerin die Schüler zu einer kurzen mündlichen Wiederholungsrunde des zuletzt behandelten Stoffes auf. Danach leitet sie das grammatikalisch...    mehr

    Nach der formalen Begrüßung fordert die Lehrerin die Schüler zu einer kurzen mündlichen Wiederholungsrunde des zuletzt behandelten Stoffes auf. Danach leitet sie das grammatikalische Thema der Stunde, den Fragesatz, ein. Die Schüler beschreiben im Klassengespräch Konstruktionsschemata von Fragen in der Muttersprache. Die Lehrerin hält diese an der Tafel fest und stellt den Schülern Fragen zu ihren Freizeitaktivitäten. Um das Fragenformulieren zu festigen, folgt ein Frage-Antwort-Spiel. Bei diesem antworten die Schüler auf eine Frage, formulieren eine neue und nominieren dann einen anderen Schüler, der diese beantworten soll. Die Lehrerin wirkt in dieser Phase stark motivierend und fügt eine kurze Aktivierungsübung für die Schüler ein. In einer anschließenden Übung schreiben die Schüler fünf Fragen an die Lehrerin auf. Diese werden im Anschluss vorgetragen und die Lehrerin beantwortet diese und korrigiert mündlich die Frageformulierung. Abschließend schreiben die Schüler Sätze zu ihrem Freizeitverhalten auf und einige aufgerufene Schüler tragen diese dann vor. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (26200103-2)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Als Wiederholung der vorherigen Stunde geht ein Schüler nach der formalen Begrüßung an die Tafel und schreibt unter Hilfestellung der Lehrerin und der Klasse die Konstruktion von Fr...    mehr

    Als Wiederholung der vorherigen Stunde geht ein Schüler nach der formalen Begrüßung an die Tafel und schreibt unter Hilfestellung der Lehrerin und der Klasse die Konstruktion von Fragesätzen auf. Zum Einstieg in das Stundenthema „Adjektive und Steigerungsformen von Adjektiven“ hat die Lehrerin zwei Puppen mitgebracht. Diese sollen die Schüler beschreiben. Anschließend sollen sie zwei Bilder aus dem Englischbuch beschreiben. Im Anschluss werden im Klassengespräch charakterisierende Adjektive gesammelt. Zur Wiederholung von Steigerungsformen von Adjektiven ruft die Lehrerin einen Schüler an die Tafel. Dieser soll unter Hilfestellung der restlichen Klasse fünf Adjektive steigern. Bis Stundenende üben die Schüler, zwei Menschen miteinander sprachlich zu vergleichen. Dafür werden zwei Schüler vor die Klasse gerufen, welche dann von ihren Mitschülern unter Verwendung von Steigerungsformen miteinander verglichen werden. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (HB015_4c-2)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Am Anfang dieser Deutschstunde zu Rechtschreibung und Grammatik werden zunächst einige Inhalte vorausgegangener Stunden wiederholt und ein Text zur Ritterzeit durch die Schüler laut ...    mehr

    Am Anfang dieser Deutschstunde zu Rechtschreibung und Grammatik werden zunächst einige Inhalte vorausgegangener Stunden wiederholt und ein Text zur Ritterzeit durch die Schüler laut vorgelesen. Hierzu äußern sie ihre Meinung und begründen, ob und warum sie gerne im Mittelalter gelebt hätten oder nicht. Es schließt sich eine Testbesprechung an, die den Großteil der Stunde einnimmt. Nachdem die Lehrerin die korrigierten Tests ausgeteilt hat, werden die verschiedenen Aufgaben besprochen. Diese Aufgaben setzen sich aus unterschiedlichen Grammatikübungen und Rechtschreibübungen zusammen. Die Schüler lesen ihre Lösungen vor und es werden grammatikalische Regeln wiederholt und besprochen. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP10481_4a-2)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Zu Beginn dieser Grammatikstunde zum Thema Kasus beschreiben die Schüler zunächst Bilder, die an der Tafel hängen. Danach lesen die Schüler von der Lehrerin vorbereitete Sätze an der Taf...    mehr

    Zu Beginn dieser Grammatikstunde zum Thema Kasus beschreiben die Schüler zunächst Bilder, die an der Tafel hängen. Danach lesen die Schüler von der Lehrerin vorbereitete Sätze an der Tafel laut vor und ordnen diese den passenden Bildern zu. Anhand der Bilder und Sätze identifizieren die Schüler die vier Fälle als Thema und formulieren die passenden Fragen. Diese werden von der Lehrkraft schriftlich an der Tafel fixiert. In der zweiten Stundenhälfte wird die sich anschließende Aufgabe laut von einem Schüler vom ausgeteilten Arbeitsblatt vorgelesen. Während die Schüler die Aufgabe in Einzelarbeit bearbeiten, geht die Lehrperson durch die Klasse, beantwortet Fragen und gibt Hilfestellung. Zum Stundenende tragen die Schüler unter Lehrerkorrektur ihre Ergebnisse vor. Abschließend werden die grammatikalischen Regeln der vier Fälle durch die Lehrerin auf Plakaten festgehalten, nachdem diese erneut durch die Schüler formuliert wurden. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP11622_4b-2)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Zu Beginn der zweiten Deutschstunde mit dem Schwerpunkt Grammatik stellt die Lehrkraft die Aufgabe, Sätze im Zusammenhang mit der aktuell in der Klasse behandelten Lektüre „Lippels T...    mehr

    Zu Beginn der zweiten Deutschstunde mit dem Schwerpunkt Grammatik stellt die Lehrkraft die Aufgabe, Sätze im Zusammenhang mit der aktuell in der Klasse behandelten Lektüre „Lippels Traum“ von Paul Maar und anhand eines Arbeitsblattes zunächst mündlich zu formulieren und danach an die Tafel zu schreiben. Der Schwierigkeitsgrad steigt an, indem die Sätze zunehmend länger werden. Die Schüler geben sich hierbei gegenseitig Hilfestellung und wiederholen die Sätze zur Kontrolle mehrmals. Die Übung wird in Stillarbeit eine Weile fortgeführt, indem die Schüler die zuvor formulierten Sätze sowie weitere Sätze direkt auf das Arbeitsblatt schreiben. Schüler, die fertig mit der Übung sind treffen sich in der Klassenraummitte und vergleichen ihre Ergebnisse, zunächst still, dann noch einmal im gesamten Klassenverband. Die Lehrerin fokussiert im Schlussteil der Stunde die vier Fälle und fragt die Schüler nach diesen anhand der zuvor gebildeten Sätze. (DIPF/mp)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP13501_4-3)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Diese Stunde schließt an das Thema „Zirkus“ der vorherigen Aufzeichnung an. Die Lehrerin klebt ein Bild mit einem Pferd in einer Manege an die Tafel. Im Halbkreis vor der Tafel sitz...    mehr

    Diese Stunde schließt an das Thema „Zirkus“ der vorherigen Aufzeichnung an. Die Lehrerin klebt ein Bild mit einem Pferd in einer Manege an die Tafel. Im Halbkreis vor der Tafel sitzend, beschreiben die Schüler dieses. Dann heftet die Lehrerin Satzbausteine auf farbigen Karten an die Tafel. Ein Schüler bildet aus diesen einen Satz und klebt die Karten in die richtige Reihenfolge. Daraufhin stellen einige Schüler den Satz um und sortieren auch die Karten um. Im Klassengespräch bestimmen die Schüler, um welche Satzglieder es sich handelt und welche Fragewörter damit einhergehen. Die Fragewörter schreibt die Lehrerin an die Tafel. In der zweiten Stundenhälfte erarbeiten die Schüler zunächst in Gruppenarbeit einen ähnlich aufgebauten Satz auf Grundlage unterschiedlich verteilter Bilder. Danach bearbeiten die Schüler in Einzelarbeit den Satz. Dazu stellen sie diesen um und bestimmen die Satzglieder und Fragewörter. Dabei geht die Lehrerin herum und gibt Hilfestellung. Abschließend präsentieren die Schüler ihre Ergebnisse im Stuhlkreis. (DIPF/nj)    weniger


Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation