DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: TEXTVERSTAENDNIS (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 107
Filtern nach:
  • Unterrichtsaufzeichnung (26200105-1)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Nach der formalen Begrüßung führt die Lehrerin das Thema „Young peoples opinion“ ein. Dazu beschreiben die Schüler Bilder von einem ausgeteilten Arbeitsblatt und übersetzen die dort...    mehr

    Nach der formalen Begrüßung führt die Lehrerin das Thema „Young peoples opinion“ ein. Dazu beschreiben die Schüler Bilder von einem ausgeteilten Arbeitsblatt und übersetzen die dort abgebildeten Sätze in die Muttersprache. Die Schüler werden in dieser Phase von der Lehrerin motiviert und unterstützt. Im Anschluss erstellt die Klasse gemeinsam eine Mind Map über wichtige Aspekte für Jugendliche. Diese hält die Lehrerin an der Tafel fest. Daraufhin lesen einige Schüler von einem weiteren Arbeitsblatt den Steckbrief eines Jugendlichen vor und beantworten im Anschluss dazu Fragen. Unter Hilfestellung der Lehrerin schreiben sie selbstständig Antworten auf und besprechen dann im Klassenverband die Ergebnisse. Damit die Schüler ihre Ergebnisse überprüfen und ergänzen können, legt die Lehrerin eine Folie mit den richtigen Antworten auf den Overheadprojektor. Danach sollen die Schüler Aussagen zum Text von demselben Arbeitsblatt verifizieren und gegebenenfalls verbessern. Bis Stundenende folgt eine Grammatikübung. In dieser sollen die Schüler, unter Berücksichtigung des Gerundiums, Sätze bilden. In der aufgezeichneten Stunde sitzt jeder Schüler einzeln an einem Zweiertisch, nur ein Schülerpaar bildet hierbei eine Ausnahme. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (26500107-1)

    Bestandteil von: Deutsch Englisch Schülerleistungen International /

    Zu Beginn beschreibt die Lehrerin das Thema „Young and Australian“, das in dieser und der folgenden Stunde behandelt werden soll. Dann geht sie zur Besprechung der Hausaufgabe über...    mehr

    Zu Beginn beschreibt die Lehrerin das Thema „Young and Australian“, das in dieser und der folgenden Stunde behandelt werden soll. Dann geht sie zur Besprechung der Hausaufgabe über, bei der die Schüler deutsche Vokabeln ins Englische übersetzen sollten. Im Anschluss gibt sie den Schülern die Aufgabe englische Vokabeln, die sie bereits als Hausaufgabe bearbeitet hatten, in der Zielsprache zu umschreiben. Als Grundlage für das Thema der aktuellen Stunde, erklärt die Lehrerin neue Vokabeln, indem sie diese in der Zielsprache paraphrasiert. Die Vokabeln hatte sie vor der Stunde an die Tafel geschrieben. Anschließend fordert die Lehrerin die Schüler auf, Bilder aus dem Buch über australische Jugendliche und ihre Aktivitäten zu beschreiben. Im nächsten Schritt lesen einige aufgerufene Schüler Texte aus dem Buch über die abgebildeten Personen laut vor. Zwei weitere Texte sollen die Schüler in Stillarbeit selbst lesen und im Anschluss vorgegebene Sätze auf einem ausgeteilten Arbeitsblatt zum Text als richtig oder falsch bewerten und gegebenenfalls verbessern. Anschließend sollen die Schüler den ihnen sympathischsten Charakter aussuchen und dies begründen. Bis Stundenende sollen die Schüler alleine oder in Partnerarbeit einen Brief an die zuvor ausgewählte Person schreiben. Die Lehrkraft geht dabei umher und gibt Hilfestellung. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (HB015_4c-1)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Zu Beginn dieser Unterrichtsstunde mit dem Schwerpunkt Textverständnis wird zunächst eine Grammatikübung wiederholt. Hierzu hat die Lehrkraft einen Satz an die Tafel geschrieben und di...    mehr

    Zu Beginn dieser Unterrichtsstunde mit dem Schwerpunkt Textverständnis wird zunächst eine Grammatikübung wiederholt. Hierzu hat die Lehrkraft einen Satz an die Tafel geschrieben und die Schüler benennen die einzelnen grammatikalischen Satzteile und kreisen diese an der Tafel ein. Dann teilt die Lehrerin ein Textblatt aus, welches die Schüler zunächst für sich selbst lesen. Nachdem die Schüler ihre Eindrücke und Meinungen zum Text geäußert haben und die Lehrerin Verständnisfragen zum Text gestellt hat, wird dieser im Anschluss von den Schülern mehrfach laut vorgelesen. In der zweiten Stundenhälfte verteilt die Lehrperson unterschiedliche Arbeitsblätter ohne konkrete Arbeitsanweisung an die Schüler. Diese sollen eigenständig herausfinden, was ihre Arbeitsaufgabe sein könnte und diese dann bearbeiten. Während dieser Schülerarbeitsphase geht die Lehrerin durch den Klassenraum und beantwortet Schülerfragen. Zum Stundenende tragen die einzelnen Schüler ihre unterschiedlichen Arbeitsaufträge und Arbeitsergebnisse vor. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (HB077_4c-1)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    In dieser Deutschstunde mit dem Schwerpunkt Textverständnis werden zunächst Textblätter mit unterschiedlich langen Texten, dem Leistungsniveau des jeweiligen Schülers entsprechend, an di...    mehr

    In dieser Deutschstunde mit dem Schwerpunkt Textverständnis werden zunächst Textblätter mit unterschiedlich langen Texten, dem Leistungsniveau des jeweiligen Schülers entsprechend, an die Klasse verteilt. Dieser Text über Fußball, wird von einem Schüler laut vorgelesen, bevor Verständnisfragen geklärt werden. Nachdem die Lehrerin Verständnisfragen zum Text gestellt hat, beginnt eine den Großteil der Stunde einnehmende Schülerarbeitsphase. Die Schüler lesen ihren Text in Einzelarbeit erneut und beantworten Verständnisfragen zum Text auf einem Arbeitsblatt. Während dieser Unterrichtsphase gehen die Lehrerin sowie eine weitere pädagogische Fachkraft durch das Klassenzimmer, geben Hilfestellungen und beantworten Schülerfragen. Zum Ende der Stunde tragen die Schüler ihre Arbeitsergebnisse mündlich vor. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP10481_4a-1)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Zu Beginn dieser Deutschstunde mit dem Schwerpunkt Texterschließung reaktiviert die Lehrerin das Schülerwissen zum Thema Maria Sibylla Merian durch verschiedene, an die Tafel geheft...    mehr

    Zu Beginn dieser Deutschstunde mit dem Schwerpunkt Texterschließung reaktiviert die Lehrerin das Schülerwissen zum Thema Maria Sibylla Merian durch verschiedene, an die Tafel geheftete Bilder. Die Schüler tragen bereits vorhandenes Wissen zum Thema zusammen, bevor sie einen bereits bekannten Text zum Thema abwechselnd laut vorlesen. Anhand eines Zeitstrahles sollen die Schüler aus dem Text Daten zum Leben von Maria Sibylla Merian extrahieren. Ein Beispiel wird gemeinsam an der Tafel erarbeitet. Es folgt eine längere Partnerarbeitsphase, in der die Schüler weitere Jahreszahlen und Ereignisse aus dem Text filtern. Währenddessen geht die Lehrerin durch den Klassenraum, beantwortet Schülerfragen und gibt Hilfestellung. Die Schülerergebnisse werden anschließend abgefragt und durch die Lehrerin schriftlich an der Tafel festgehalten. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP10705_4c-1)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Die Einstiegsphase dieser Deutschstunde mit den Schwerpunkten Lesen und Textverständnis ist geprägt durch morgendliche Rituale (Gebet, Lied, Vorlesen des Tagesplans) sowie dem Wechsel ...    mehr

    Die Einstiegsphase dieser Deutschstunde mit den Schwerpunkten Lesen und Textverständnis ist geprägt durch morgendliche Rituale (Gebet, Lied, Vorlesen des Tagesplans) sowie dem Wechsel von deutscher und englischer Sprache. Die Schüler versammeln sich anschließend im Sitzkreis vor der Tafel und kommentieren kurz ein von der Lehrerin über die gesamte Tafelfläche vorbereitetes Bild, bevor die Lehrkraft eine dazugehörige und im Mittelpunkt der Stunde stehende Geschichte vorliest. Sie unterbricht die Geschichte an einer Stelle und lässt die Schüler mündlich überlegen wie die Geschichte weitergehen könnte. Die Lehrerin lässt die Geschichte noch offen und vergibt den Arbeitsauftrag. Zunächst soll jeder Schüler die Geschichte still für sich lesen. Im Anschluss wird die Geschichte abwechselnd und laut vorgelesen. Danach stellt die Lehrerin Verständnisfragen. Das Tafelbild wird im Folgenden entsprechend der Informationen aus dem Text von den Schülern und mit Hilfe der von der Lehrerin vorbereiteten Papierelemente ergänzt. Die Lehrerin fokussiert anschließend die Kernaussage der Geschichte zunächst mündlich und gibt den Schülern dann den Auftrag, auf Zetteln stichwortartig festzuhalten, in welchen Situationen sie auf andere Menschen angewiesen sind. Zum Abschluss der Stunde werden die beschriebenen Notizzettel von den Schülern vorgelesen und in das Tafelbild integriert. Die Lehrerin weist die Schüler auf die Verwendung des Hochdeutschen beim Vorlesen hin. (DIPF/mp)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP11065_4a-2)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Mit einer kleinen Glocke signalisiert die Lehrkraft den Übergang zu einer anderen Unterrichtseinheit und beginnt die folgende Deutschstunde mit einem Plakat, das die "Wilden Kerle" ...    mehr

    Mit einer kleinen Glocke signalisiert die Lehrkraft den Übergang zu einer anderen Unterrichtseinheit und beginnt die folgende Deutschstunde mit einem Plakat, das die "Wilden Kerle" aus der Kinderbuchreihe "Die Wilden Fußballkerle" von Joachim Masannek zeigt. Den Großteil der Unterrichtsstunde über äußern die Schüler nun ihr Wissen zu diesen Kinderbüchern und nennen die Namen der "Wilden Kerle", welche sie dann mit Hilfe von vorbereiteten Namenskarten an die Tafel kleben. In dieser Phase weist die Lehrerin mehrmals auf die in der Klasse bestehenden Gesprächsregeln hin. Nachdem ein Textblatt mit einem Textauszug aus dem ersten Band der "Wilden Kerle" verteilt wurde, lesen die Schüler den Text in Kleingruppen. Die Stunde endet mit Schüleräußerungen zum gelesenen Text. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP11622_4b-1)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Zu Beginn dieser Deutschstunde zum Kinderbuch „Lippels Traum“ von Paul Maar wiederholen die Schüler anhand von Bildern und unter gegenseitigem Aufrufen den bisher behandelten Inhal...    mehr

    Zu Beginn dieser Deutschstunde zum Kinderbuch „Lippels Traum“ von Paul Maar wiederholen die Schüler anhand von Bildern und unter gegenseitigem Aufrufen den bisher behandelten Inhalt der Geschichte. Für die Bearbeitung des nächsten Buchkapitels teilt die Lehrkraft die Klasse in Gruppen auf. In dieser länger andauernden Unterrichtsphase lesen die Schüler sich in der Gruppe den zugewiesenen Abschnitt des Kapitels zunächst gegenseitig vor und bearbeiten diesen danach unter unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Die Lehrerin geht in der Klasse umher und gibt Hilfestellung. Im letzten Drittel der Stunde präsentieren die jeweiligen Gruppen ihren Mitschülern den bearbeiteten Textabschnitt in unterschiedlicher Form: Eine Gruppe hat sich ein alternatives Ende des Textausschnittes ausgedacht und liest dieses vor, eine andere präsentiert ihren Textinhalt in einem kleinen Rollenspiel, eine weitere Gruppe liest ihren Abschnitt in abwechselnden Rollen laut vor und eine letzte Gruppe hat ein Bild passend zum Textabschnitt gemalt. Im Anschluss an die jeweiligen Präsentationen folgen Kommentare der Mitschüler. (DIPF/mp)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP12807_4a-1)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    In dieser Einzelstunde geht es darum, wie das Salz ins Meer gekommen ist. Zunächst lässt die Lehrerin interessierte Schüler eine Flüssigkeit aus dem Messbecher probieren. Nach einigen ...    mehr

    In dieser Einzelstunde geht es darum, wie das Salz ins Meer gekommen ist. Zunächst lässt die Lehrerin interessierte Schüler eine Flüssigkeit aus dem Messbecher probieren. Nach einigen Schülerbeiträgen erklärt die Lehrerin, dass es sich um Salzwasser handelt und die Schüler äußern ihre Assoziationen. Danach wird ein Textblatt zum Thema von den Schülern laut vorgelesen. Die Lehrerin stellt Fragen zum Textverständnis, fragt nach der Textsorte und entwirft unter Einbeziehung der Schülerantworten ein Tafelbild zu der Textsorte Sachtext. Die Lehrerin lässt den nächsten Arbeitsauftrag von den Schülern formulieren. Die Vermutungen im Text, wie das Salz ins Wasser gelangte, werden farbig unterstrichen und vorgetragen. Weitere Textblätter werden von den Schülern verteilt, vorgelesen und besprochen. Das Tafelbild wird zur Textsorte Märchen unter Einbeziehung der Schülerbeiträge ergänzt und die Lehrerin stellt Rückfragen. Die Textsorten werden kurz verglichen. Abschließend gibt die Lehrerin die Hausaufgaben auf. Wenn Schüler fehlerhaft vorlesen, wird nach Erinnerung durch die Lehrerin, von den Mitschülern auf den Tisch geklopft. (DIPF/ah)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP13501_4-2)

    Bestandteil von: Gute Unterrichtspraxis /

    Zur Einführung in das stundenübergreifende Thema „Zirkus“ sitzt die Klasse im Stuhlkreis. Nachdem die Schüler das Thema anhand von der Lehrerin vorbereiteter Rätselkarten erraten hab...    mehr

    Zur Einführung in das stundenübergreifende Thema „Zirkus“ sitzt die Klasse im Stuhlkreis. Nachdem die Schüler das Thema anhand von der Lehrerin vorbereiteter Rätselkarten erraten haben, erzählen sie ihre Ideen und Erlebnisse zum Zirkus. Die Lehrerin beschreibt kurz die Geschichte des Zirkus und leitet damit eine länger andauernde Partnerarbeitsphase ein. In dieser lesen sich die Schüler zwei verschiedene Texte hierzu vor und bearbeiten im Anschluss gemeinsam ein Textquiz. Während der Arbeitsphase geht die Lehrerin herum und gibt Hilfestellung. Im letzten Drittel der Stunde setzt sich die Klasse wieder in einem Stuhlkreis zusammen. Zunächst beschreiben die Schüler das Leseverhalten ihres Partners. Danach sammeln sie im Klassengespräch die wichtigen Punkte aus den beiden Texten. Dabei schreibt die Lehrerin Schlagwörter dazu an die Tafel. Im Stuhlkreise rufen sich die Schüler untereinander auf. (DIPF/nj)    weniger


Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation