DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: MAEDCHENKLASSE (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 9
Filtern nach:
     1     
  • Rationalisierung (v_hu_23)

    Bestandteil von: Audiovisuelle Aufzeichnungen von Schulunterricht in der DDR / Unterrichtsbeobachtung (Daten): Rettung, Erschließung und Veröffentlichung im Internet von aufgezeichnetem Unterricht aus der DDR

    Die Stunde wird durch die Lehrerin mittels einer Beschreibung der Lehrsituation eingeleitet. Es handelt sich bei dieser Klasse um eine Berufsschulklasse für Wirtschaftskaufleute im...    mehr

    Die Stunde wird durch die Lehrerin mittels einer Beschreibung der Lehrsituation eingeleitet. Es handelt sich bei dieser Klasse um eine Berufsschulklasse für Wirtschaftskaufleute im letzten Ausbildungsjahr. In dieser Klasse lernen ausschließlich Mädchen. Zu Beginn des Unterrichts wird ein Tonband zum Fünfjahresplan, dem offiziellen Planungsinstrument der Volkswirtschaft der DDR, und dessen Zielvorgaben eingespielt, der offiziell von dem damaligen Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, verantwortet wird. Rückblickend sollen am Beispiel des VEB Bako (Volkseigener Betrieb Backwarenkombinat) die Schülerinnen entscheiden, welche Rationalisierungsmaßnahmen hier angewandt wurden. Dies wird von einer Schülerin vorgetragen. Dafür wird die Schülerin mit der Note 1 benotet und gelobt. Im weiteren Verlauf sollen die Schülerinnen Entscheidungen treffen über Neuinvestitionsfinanzierungen für den VEB Bako. Im Verlauf der Unterrichtsstunde fordert die Lehrerin die Schülerinnen immer wieder zu aktiverer Mitarbeit auf. Insgesamt ist der Unterricht zielgerichtet organisiert. Zu beobachten ist außerdem eine angespannte Unterrichtsatmosphäre. In einem weiteren Arbeitsschritt wird ein neues Kriterium zur Rationalisierung erarbeitet. Dabei werden Berechnungen zur Steigerung des Reineinkommens durch Einsparungen im Betrieb vorgenommen. Dies tun die Schüler in Stillarbeit. Die Ergebnisse werden gemeinsam verglichen. In einer abschließenden Gruppenarbeit wird erörtert, ob die Einsparungen ausreichend waren oder ob die Firma zusätzliches Kapital benötigt in Form von Krediten. Letztlich sei als maßgebende Größe dabei der Fünfjahresplan ausschlaggebend. Am Stundenschluss werden einzelne Schülerinnen für ihre Mitarbeit benotet. (Projektleitung)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13501001-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Die Unterrichtsstunde in dieser Mädchenklasse beginnt mit der Begrüßung und einem circa zweiminütigen englischen Vortrag einer Schülerin über Ägypten. Anschließend liest eine Schülerin ...    mehr

    Die Unterrichtsstunde in dieser Mädchenklasse beginnt mit der Begrüßung und einem circa zweiminütigen englischen Vortrag einer Schülerin über Ägypten. Anschließend liest eine Schülerin einen als Hausaufgabe produzierten Text über Australien vor. Nach kurzer Besprechung erfolgt daraufhin die Präsentation einer Grammatikübung zur Verwendung von Present Perfect oder Simple Past: Eine Schülerin, die sich als „Expertin“ explizit auf die Thematik vorbereiten konnte, stellt im Vornherein bearbeitete Beispielsätze per Folie vor. Die anderen Schülerinnen begründen im Unterrichtsgespräch, warum welche Zeitform gesetzt wurde. Als Anhaltspunkt dienen auch Signalwörter. Nach Beendigung der Präsentation nennt die Lehrerin die Hausaufgabe – die Nachbereitung der passenden Grammatikregeln im Schulbuch. Im zweiten Teil der Unterrichtsstunde stehen die Arbeit mit einem Text zu Australien und die darin enthaltenen Vergangenheitsformen im Fokus. Nach lautem Lesen des Textes und der zwischendurch von der Lehrkraft eingeräumten Möglichkeit zu Nachfragen wird wiederum der Gebrauch des Present Perfects oder Past Tense von den Schülerinnen erläutert, unterbrochen durch eine Phase zur Unterstreichung der Zeitformen. In der Folge bearbeiten die Schülerinnen eine Grammatikübung aus dem Buch und rufen sich zur Beantwortung der zu bildenden Fragen gegenseitig auf. Die letzten fünf Minuten der Stunde lässt die Lehrerin Faktenwissen aus einem in einer Vorstunde behandelten Text über Australien im freien Sprechen zusammentragen. Während der Stunde achtet die Lehrerin auf lautes Sprechen und richtige Aussprache. Zu bemerken gilt, dass die Lehrkraft den Unterricht überwiegend im Sitzen hält. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13501001-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Der zweite Teil der Doppelstunde in dieser Mädchenklasse mit dem Fokus auf Textarbeit wird mit einem dreiminütigen Brainstorming inklusive Mind Map zum Thema Freundschaft begonnen. N...    mehr

    Der zweite Teil der Doppelstunde in dieser Mädchenklasse mit dem Fokus auf Textarbeit wird mit einem dreiminütigen Brainstorming inklusive Mind Map zum Thema Freundschaft begonnen. Nach der Übertragung des erstellten Tafelbildes ins Schulheft lesen die Schülerinnen laut einen Text über die Entdeckung Australiens und die erste Begegnung zwischen Weißen und Aborigines. Unterbrochen wird das Vortragen einige Male durch die Lehrerin, einerseits auf Grund von Aussprachekorrekturen, zur Klärung der Vokabeln und Möglichkeiten zu Präzisierungen der Textinhalte, anderseits für den Arbeitsauftrag an die Lernenden, nach laut Lehrkraft bekanntem Muster einander Fragen zum Text zu stellen. Nach Beendigung des Lesevorgangs nimmt die Lehrerin eine in der Textvorlage enthaltene Beschreibung eines Ureinwohners zum Anlass, eine Schülerin an der Tafel eine Zeichnung anzufertigen zu lassen. Anschließend erfolgt die Anweisung, zu einer im Schulbuch formulierten Frage zum Text, mit Hilfe dort enthaltener Belege und unter entsprechender Zitierweise die Empfindungen der ersten Weißen beim Anblick der Aborigines zu benennen. Parallel zur Sammlung der Schüleraussagen an der Tafel übertragen die Lernenden die angeschriebenen Ergebnisse. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13501502-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Nach der laut von einer Schülerin vorgelesenen Zusammenfassung einer gemäß der Lehrkraft in der Vorstunde angeschauten Dokumentation über Boot Camps in den USA wendet sich die Lehrer...    mehr

    Nach der laut von einer Schülerin vorgelesenen Zusammenfassung einer gemäß der Lehrkraft in der Vorstunde angeschauten Dokumentation über Boot Camps in den USA wendet sich die Lehrerin dem Thema der Stunde, der Vorbereitung und Abwicklung eines als Fernsehdiskussion über Boot Camps ausgerichteten Rollenspiels, zu. Zunächst projiziert die Lehrkraft einen einleitenden handschriftlichen Text an die Wand und lässt diesen laut lesen. Anschließend formuliert sie mündlich den Arbeitsauftrag, dass die Schülerinnen in Gruppen à drei bis vier Personen insgesamt sieben unterschiedliche Rollen der Fernsehdiskussion plus Moderation vorbereiten sollen, und verteilt diese. Daraufhin bereiten die Lernenden in einer circa 15 Minuten dauernden Gruppenarbeitsphase ihre Rollen vor. Hierbei geht die Lehrkraft zu den einzelnen Gruppen und erteilt meist auf Deutsch Hilfestellungen. Im weiteren Unterrichtsverlauf bestimmt jede Gruppe eine Repräsentantin. Letztere sammeln sich in einer Stuhlrunde und diskutieren unter Gesprächsleitung der eingeteilten Moderatorin und Fragen aus dem Plenum im freien Sprechen bis zum Stundenende und der abschließend aufgetragenen Hausaufgabe. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13501502-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Nach der formalen Begrüßung schreibt die Lehrerin das übergeordnete Stundenthema an die Tafel und lässt zu Beginn einen deutschen Text zum Thema, der als Hausaufgabe vorzubereiten war...    mehr

    Nach der formalen Begrüßung schreibt die Lehrerin das übergeordnete Stundenthema an die Tafel und lässt zu Beginn einen deutschen Text zum Thema, der als Hausaufgabe vorzubereiten war, kurz resümieren. Im Zentrum der Unterrichtsstunde steht die Befassung mit einer Alternative zum Jugendstrafvollzug in Deutschland, am Ende auch im Vergleich zu amerikanischen Boot Camps. Anhand eines deutschen Textes über ein Projekt in Baden-Württemberg trägt die Lehrkraft den Schülerinnen auf, wesentliche Aspekte dieses Projektes aus dem Text zu ermitteln. Dies erfolgt in einer Partnerarbeitsphase. Anschließend lässt die Lehrerin unter handschriftlicher Sicherung auf einer Folie innerhalb einer Tabelle die Ergebnisse der Schülerinnen zu den vorgegebenen Stichwörtern zusammentragen. Gleichzeitig übernehmen die Lernenden die Tabelle in ihre Hefte. Nach Beendigung dieses Vorgangs deckt die Lehrerin eine weitere, voreingetragene Spalte auf der Folie auf und illustriert hiermit die unterschiedlichen Merkmale von Erziehungsanstalten in Deutschland im Rahmen des baden-württembergischen Projektes und der Boot Camps in den USA. Im abschließenden Unterrichtsgespräch reißen Lehrkraft und Schülerinnen Bewertungsfaktoren zur Effizienz solcher Maßnahmen als Alternative zu Jugendgefängnissen an. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13501503-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Zu Stundenbeginn fordert die Lehrerin eine Zusammenfassung eines bereits besprochenen Lektüretextes über eine pakistanische Immigrantin in England und sicher mit Hilfe einer Folie ...    mehr

    Zu Stundenbeginn fordert die Lehrerin eine Zusammenfassung eines bereits besprochenen Lektüretextes über eine pakistanische Immigrantin in England und sicher mit Hilfe einer Folie und darauf enthaltenen Stichwörtern Fakten hierzu. Im Vergleich zu dieser Situation wird als Kernthema der Stunde ein zweiter Text aus einem Buch mit dem Titel "Sumitra´s Story" erarbeitet. Hierin geht es ebenfalls um eine - aus Uganda stammende - Immigrantenfamilie mit der Tocher als Hauptfigur sowie deren Lebenssituation in England. Nach einer vorab erfolgenden Inhaltsbeschreibung des Buchinhalts durch die Lehrkraft samt Ausgangssituation und Personencharakteristik verteilt die Lehrerin einen Textauszug an die Schülerinnen. Nun wird der Text von mehreren Schülerinnen abschnittsweise unter Aussprachekorrekturen durch die Lehrkraft laut gelesen und nach jedem größeren Absatz für das Klären unbekannter Vokabeln und für Verständnisfragen zum Text unterbrochen. Die Lehrerin notiert dabei die Vokabeln teilweise an der Tafel, lässt ihre Bedeutung in der Zielsprache umschreiben und teilt zum Stundenende ein Blatt mit den neu behandelten Vokabeln zur Wiederholung als Hausaufgabe aus. Abschließend werden die im Text enthaltenen Informationen ansatzweise per Folie verdeutlicht und zur Ergänzung als Hausaufgabe gegeben. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13501503-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Zu Stundenbeginn wird die Hausaufgabe besprochen, die auf der Grundlage eines Textes über eine Immigrantin in England beruht. Die Lehrerin hält die gesammelten Ergebnisse der Schüler...    mehr

    Zu Stundenbeginn wird die Hausaufgabe besprochen, die auf der Grundlage eines Textes über eine Immigrantin in England beruht. Die Lehrerin hält die gesammelten Ergebnisse der Schülerinnen schriftlich auf einer Folie fest. Es folgt in Fortsetzung der Vorstunde sowohl ein jeweils textbasierter Vergleich der Situationen zweier verschiedener Immigrantinnen als auch ein Vergleich zu den Eigenbeschreibungen zweier Schülerinnen. Diese Ergebnisse werden ebenfalls schriftlich gesichert. Im Anschluss leitet die Lehrerin zu einem Rollenspiel über, indem sie die Schülerinnen nach dem Sinn von Rollenspielen fragt. Als Unterstützung für die Erarbeitung des Rollenspiels verteilt die Lehrperson von ihr erstellte Arbeitsblätter mit Ideen für mögliche Situationen. Während die Schüler sich für eine der gebotenen Optionen entscheiden und diese in einer kurzen Zeit vorbereiten, geht die Lehrerin von Gruppe zu Gruppe und hilft bei Vokabelfragen und inhaltlichen Problemen. Nachdem zwei Gruppen von Schülerinnen ihre Rollenspielsituationen zum Thema Rollenerwartungen an Frauen vorgetragen haben, endet die Stunde mit der Erklärung der Hausaufgabe samt dem Verteilen des dazugehörigen Textes. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (14500201-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Ein vom Lehrer bewusst grammatikalisch falsch an die Tafel geschriebener Satz und dessen Verbesserung sowie Übersetzung führen in das den Schülerinnen schon bekannte Stundenthema ei...    mehr

    Ein vom Lehrer bewusst grammatikalisch falsch an die Tafel geschriebener Satz und dessen Verbesserung sowie Übersetzung führen in das den Schülerinnen schon bekannte Stundenthema ein. Hierbei handelt es sich um das Schulsystem in Großbritannien mit den inhaltlichen Schwerpunkten der Charakterisierung von öffentlichen und privaten Schulen und speziell Schulgebühren. Nach der mündlichen Hausaufgabenkontrolle lesen die Schülerinnen unter Aussprachekorrektur des Lehrers abwechselnd zuerst einen Text mit Faktenwissen zu einer britischen Privatschule und im Anschluss eine Geschichte über das Schulleben und die Alltagssituation britischer Schüler laut vor. Dieser zweite Text wird vom Lehrer mehrmals zur Klärung von unbekannten Wörtern und für Schülerfragen und Lehrerfragen zur Verbesserung des Textverständnisses unterbrochen. Zwischendurch übernimmt die Lehrkraft selbst die Rolle des laut Vorlesenden, um danach wieder eine Schülerin übernehmen zu lassen. Insgesamt erwähnenswert ist das Verhalten des Lehrers in Form von positiven Rückmeldungen auf die Antworten der Schülerinnen. Weiterhin fördert der Lehrer das Textverständnis durch die Auseinandersetzung mit den darin enthaltenen unbekannten Wörtern. (DIPF/mb)     weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (14500201-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Der Lehrer knüpft mit Fragen zum Textverständnis an die zuvor stattgefundene Englischstunde an, in der sich die Mädchenklasse mit der Geschichte eines Austausches zwischen Schülern ein...    mehr

    Der Lehrer knüpft mit Fragen zum Textverständnis an die zuvor stattgefundene Englischstunde an, in der sich die Mädchenklasse mit der Geschichte eines Austausches zwischen Schülern einer privaten und einer staatlichen Schule (Private School und Public School) in Großbritannien beschäftigt hatte. Die Schülerinnen geben im freien Sprechen die Situation für die Schüler der Privatschule, wie sie im gelesenen Text beschrieben wird, wieder. Danach folgt ein Unterrichtsabschnitt vertiefender Textarbeit inklusive Übungen aus dem Schulbuch. Hierzu legt der Lehrer den Fokus noch einmal auf bestimmte Sätze der Geschichte und lässt die Schülerinnen deren Bedeutung mündlich näher erläutern. Anschließend widmet sich der Lehrer allgemein dem Begriff „education“ - auch in seiner Mehrdeutigkeit - und lässt per Arbeitsauftrag die Schülerinnen in einer Brainstormingphase Assoziationen bilden. Einige Schülerinnen schreiben hierzu Schlüsselwörter an die Tafel und erklären diese später. Mit der Frage nach Gründen für die Anmeldung von Kindern an Privatschulen werden die Schülerinnen anschließend aufgefordert, ihre Meinung frei sprechend und unter Hilfestellung des Lehrers wiederzugeben. Dabei weist der Lehrer mitunter auf bereits erlernte grammatikalische Phänomene innerhalb der Schüleräußerungen hin. Zum Stundenabschluss verteilt der Lehrer als Hausaufgabe ein Aufgabenblatt zum Thema Bildung und Erziehung. Das durch die Art des Lehrers bedingte Unterrichtsklima fördert eine aktive Mitarbeit seitens der Schülerinnen während des gesamten Unterrichtsverlaufes. (DIPF/mb)    weniger


     1     
Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation