DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: SACHAUFGABE (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 23
Filtern nach:
  • Unterrichtsaufzeichnung (RP13801_4-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    In dieser Stunde beschäftig sich die Klasse mit Sachaufgaben. Dazu liest eine Schülerin eine Aufgabe aus dem Buch vor. Im Klassengespräch werden die Fragestellung und der Rechenweg bes...    mehr

    In dieser Stunde beschäftig sich die Klasse mit Sachaufgaben. Dazu liest eine Schülerin eine Aufgabe aus dem Buch vor. Im Klassengespräch werden die Fragestellung und der Rechenweg besprochen. Dabei wiederholen die Schüler, wie man bestimmt, ob die Rechnung einen Rest hat. Dazu schreibt der Lehrer eine Aufgabe an die Tafel. Anschließend wird eine weitere Sachaufgabe besprochen. Dann teilt der Lehrer ein Arbeitsblatt mit weiteren Aufgaben aus und erklärt die Aufgabenstellung. In Einzelarbeit bearbeiten die Schüler das Arbeitsblatt. Währenddessen geht der Lehrer herum und gibt Hilfestellung. Schüler, die schon fertig sind, helfen den anderen. Im letzten Stundendrittel werden im Klassengespräch die Ergebnisse besprochen. Abschließend lösen die Schüler weitere Aufgaben vom Arbeitsblatt. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP16727_4a-1)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Bei dieser Aufzeichnung handelt es sich um eine Mathematikstunde zur Vorbereitung auf eine anstehende Klassenarbeit mit dem Schwerpunkt Textaufgaben. Die Lehrkraft bespricht zunächst...    mehr

    Bei dieser Aufzeichnung handelt es sich um eine Mathematikstunde zur Vorbereitung auf eine anstehende Klassenarbeit mit dem Schwerpunkt Textaufgaben. Die Lehrkraft bespricht zunächst zwei Arbeitsblätter, welche die Schüler später als Hausaufgabe mitnehmen und die als Vorbereitung auf den Mathetest dienen sollen. Anschließend verteilt die Lehrerin ein weiteres Arbeitsblatt, auf dem unterschiedliche Textaufgaben stehen und deren Bearbeitung sowie Präsentation den Großteil der Stunde einnehmen. Pro Tischgruppe wählen die Schüler eine Aufgabe aus und bearbeiten diese in Gruppenarbeit unter einer Zeitvorgabe. Die Lehrerin geht umher und gibt Hilfestellung. Jeweils zwei Schüler aus den Arbeitsgruppen präsentieren die Aufgaben an der Tafel. Der Fokus liegt hierbei auf der Erklärung der Aufgabe und dem verwendeten Lösungsverfahren und weniger auf dem Ergebnis. Zwischen den Präsentationen liest die Lehrerin die Textaufgabe vor, die von keiner Arbeitsgruppe bearbeitet wurde. Im Klassengespräch wird diese anschließend zusammen behandelt. Ein Schüler schreibt die Rechnung an der Tafel mit. (DIPF/mp)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP16998_4a-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Diese Stunde beschäftigt sich mit einer Umfrage zu den Themen Taschengeld und Fernsehverhalten. Diese haben die Schüler in den unterschiedlichen Primarstufen selbst erhoben und die D...    mehr

    Diese Stunde beschäftigt sich mit einer Umfrage zu den Themen Taschengeld und Fernsehverhalten. Diese haben die Schüler in den unterschiedlichen Primarstufen selbst erhoben und die Daten bereits in Tabellen aufbereitet. Zu Beginn schildern einige Schüler welche Informationen sie in der Umfrage erhoben haben. In einer Gruppenarbeitsphase bearbeiten die Schüler diese Tabellen und beantworten Fragen dazu auf einem A3 Blatt. Jede Gruppe hat eine andere Jahrgangstufe. Die Gruppen sind jeweils noch in Partnerarbeitsgruppen unterteilt, die unterschiedliche Fragen beantworten. Vor Beginn der Arbeitsphase weist die Lehrerin mit einem Bild an der Tafel darauf hin, dass in der Partnerarbeit im Flüsterton gesprochen werden soll. Während der Arbeitsphase geht die Lehrerin herum und gibt Hilfestellung. Nach der Hälfte der Stunde präsentieren die einzelnen Gruppen ihre Ergebnisse. Danach wird eine Zusatzaufgabe gemeinsam in der Klasse gerechnet. Zum Schluss schreibt die Lehrerin die Ergebnisse der Umfrage zum Thema „Taschengeld pro Woche“ an die Tafel. Die Schüler beschreiben diese und vergleichen die unterschiedlichen Beträge, aufgeteilt nach Geschlecht und Jahrgangstufe und versuchen mögliche Erklärungen hierfür zu bestimmen. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP17182_4d-1)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Die Mathematikstunde beginnt mit einer länger andauernden Phase des Kopfrechnens im Rahmen eines Rechenspiels zur Aufwärmung. Diese Phase wird auf Wunsch der Schüler ausgeweitet. Im Kl...    mehr

    Die Mathematikstunde beginnt mit einer länger andauernden Phase des Kopfrechnens im Rahmen eines Rechenspiels zur Aufwärmung. Diese Phase wird auf Wunsch der Schüler ausgeweitet. Im Klassengespräch reflektieren die Schüler anschließend die Aufgaben und bestimmen die für sie schwierigen Stellen. Den Rest der Stunde beschäftigt sich die Klasse mit dem Thema Uhrzeit anhand zweier Arbeitsblätter. Dazu wiederholen einige Schüler zunächst die Regeln für das Bearbeiten von Sachaufgaben. Dann wird das erste Arbeitsblatt zum Thema Zeitverschiebung besprochen. Dafür benennt die Lehrerin einen Schüler, der die Gesprächsleitung übernimmt. Danach bearbeiten die Schüler in Partnerarbeit das Arbeitsblatt während die Lehrerin herum geht und Hilfestellung gibt. Anschließend werden im Klassengespräch die Ergebnisse besprochen. Bis zum Stundenende bespricht die Klasse die Vorgehensweise beim zweiten Arbeitsblatt zum Thema Zeitverschiebung bei Flugreisen. Die Schüler haben dabei Probleme, die Aufgabenstellung richtig zu erfassen. Die Bearbeitung wird als Hausaufgabe aufgegeben. Während der gesamten Stunde rufen sich die Schüler bei Klassengesprächen gegenseitig auf und machen sich durch Klopfzeichen gegenseitig auf Fehler aufmerksam. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP17182_4e-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Nach Klärung offener Punkte aus der letzten Mathematikstunde folgt zu Stundenbeginn eine Kopfrechenaufgabe im Stuhlkreis. Danach setzen sich die Schüler auf ihre Plätze und die Lehreri...    mehr

    Nach Klärung offener Punkte aus der letzten Mathematikstunde folgt zu Stundenbeginn eine Kopfrechenaufgabe im Stuhlkreis. Danach setzen sich die Schüler auf ihre Plätze und die Lehrerin legt eine Folie mit Sachaufgaben zu Uhrzeiten auf den Overheadprojektor. Die Schüler berechnen im Klassengespräch die Aufgaben und die Lehrerin notiert die Ergebnisse auf der Folie. Eine Aufgabe schreibt sie an der Tafel mit, während die Schüler den Rechenweg beschreiben. Anschließend erhalten die Schüler ein Arbeitsblatt mit weiteren Aufgaben, das sie in Einzelarbeit bearbeiten. Zwei Schüler rechnen diese für sich an der Tafel aus. Anschließend werden die Aufgaben im Klassengespräch mit den Schüleraufgaben an der Tafel besprochen. Danach wiederholen die Schüler die Regel für das Lösen von Sachaufgaben. In der zweiten Hälfte der Stunde erhalten die Schüler ein zweites Arbeitsblatt mit Sachaufgaben. Davon sollen sie nach ihrem Interesse eine aussuchen und in Stillarbeit bearbeiten. Schüler, die damit früher fertig werden arbeiten individuell mit ihrem Wochenarbeitsplan weiter. Dabei geht die Lehrerin herum und gibt Hilfestellung. Zum Stundenende folgt eine kurze körperliche Lockerungsübung für die Schüler mit Musik. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP17512_4-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Zur Aktivierung wird zu Stundenbeginn ein englisches Lied gesungen, bevor die Schüler in Bezug auf die vorherige Stunde ausrechnen, wieviel Wasser ein Mensch pro Jahr verbraucht. D...    mehr

    Zur Aktivierung wird zu Stundenbeginn ein englisches Lied gesungen, bevor die Schüler in Bezug auf die vorherige Stunde ausrechnen, wieviel Wasser ein Mensch pro Jahr verbraucht. Der Rechenweg und das Ergebnis werden an der Tafel besprochen. Zur Veranschaulichung eines den Schülern bekannten Kubikliters hat der Lehrer ein Gestell mitgebracht. Anschließend berechnet die Klasse den Wasserverbrauch eines Menschen pro Jahr durch die Ernährung an der Tafel. Den Großteil der Stunde nimmt dann die anschließende Gruppenarbeit in Anspruch. In dieser werden die Kosten für das Wäschewaschen pro Jahr berechnet. Dazu sammelt und hängt der Lehrer Informationen zu den einzelnen Posten (Wasser, Waschmittel und Strom) und deren Preisen an die Tafel. Im Klassengespräch wird die Vorgehensweise besprochen. Während jede Gruppe eine andere Teilaufgabe berechnet, gehen sowohl der Lehrer als auch die Lehrerin aus der ersten Stunde herum und geben Hilfestellung. Abschließend präsentieren die Schüler ihre Ergebnisse und die Klasse rechnet gemeinsam die Endkosten aus. Diese schreibt der Lehrer an der Tafel mit. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP17585_4b-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Nach einer gemeinsamen Begrüßung der Klasse auf Französisch folgt ein Singspiel. Danach leitet die Lehrerin in das Thema Kombinatorik ein, indem sie einen Koffer vorne auf einen Ti...    mehr

    Nach einer gemeinsamen Begrüßung der Klasse auf Französisch folgt ein Singspiel. Danach leitet die Lehrerin in das Thema Kombinatorik ein, indem sie einen Koffer vorne auf einen Tisch stellt. Ein Schüler packt daraus zwei T-Shirts und einen Rock aus. Im Klassengespräch wird bestimmt, wie viele Kombinationsmöglichkeiten zum Tragen daraus möglich sind. Anschließend fügt die Lehrerin einen Rock hinzu und die Schüler überlegen sich wieder, wie viele Kombinationsmöglichkeiten es gibt. Anschließend deckt die Lehrerin eine ähnliche Aufgabe an der Tafel auf und die Schüler diskutieren über die Lösung. Im zweiten Stundendrittel erklärt die Lehrerin die Arbeitsanweisungen für die Gruppenarbeit mit einer ähnlichen Aufgabe, während die andere Lehrerin die Materialen dazu austeilt. Während der Arbeitsphase gehen beide Lehrerinnen herum und geben Hilfestellung. Im letzten Stundendrittel bespricht und diskutiert die Klasse gemeinsam ihre Ergebnisse. Dabei rufen sich die Schüler gegenseitig auf. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP18250_4a-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Zu Stundenbeginn legt die Lehrerin eine Folie mit einer Rechenaufgabe auf den Overheadprojektor. In dieser sollen die Schüler bestimmen wie viele Tiere von einer Art in einem Stall...    mehr

    Zu Stundenbeginn legt die Lehrerin eine Folie mit einer Rechenaufgabe auf den Overheadprojektor. In dieser sollen die Schüler bestimmen wie viele Tiere von einer Art in einem Stall stehen. Bekannt ist um welche Tiere es sich handelt und wie viele Beine insgesamt im Stall stehen. Die Aufgabenstellung geben einige Schüler in eigenen Worten wieder. Danach bearbeiten sie in Partnerarbeit die Aufgabe. In der Arbeitsphase geht die Lehrerin herum und gibt Hilfestellung. In der zweiten Stundenhälfte präsentieren einige Gruppen ihren Rechenweg und ihr Ergebnis. Dazu setzt sich die Klasse in einen Halbkreis mit Blick auf die Tafel zusammen. Zwei Schüler gehen nach vorne und beschreiben ihre Lösungsstrategie. Ihren Rechenweg schreiben sie an der Tafel auf. Nach der Präsentation gibt die Klasse Feedback. Dabei steht im Vordergrund, dass die anderen Schüler den Rechenweg verstanden haben. Während der Präsentationen rufen die vortragenden Schüler die anderen auf. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP18546_4-3)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Als Hausaufgabe für diese Mathematikstunde haben die Schüler ihre Schritte auf dem Schulweg gezählt. Diese schreiben sie auf Plakate, die von der Lehrerin an die Wand gehängt werden. W...    mehr

    Als Hausaufgabe für diese Mathematikstunde haben die Schüler ihre Schritte auf dem Schulweg gezählt. Diese schreiben sie auf Plakate, die von der Lehrerin an die Wand gehängt werden. Währenddessen rechnen die Schüler in Einzelarbeit Rechenaufgaben in ihrem Übungsheft. Danach setzt sich die Klasse im Stuhlkreis zusammen. Dazu nehmen die Schüler einen Stadtplan mit, auf dem sie in einer vorherigen Stunde ihren Schulweg eingezeichnet haben. Im Klassengespräch vergleichen die Schüler nun die Schulwege und die gezählten Schritte. Danach überlegen sie, wie man die Schritte in Meter umrechnen kann. Dazu bestimmen sie eine durchschnittliche Schrittlänge und rechnen ihren ungefähren Weg im Kopf aus. Die Ergebnisse schreibt die Lehrerin ebenfalls auf die Plakate. Abschließend überlegt sich die Klasse als Darstellungsform ein Balkendiagramm und bespricht die Vorteile davon. In der zweiten Stundenhälfte gehen die Schüler zu ihren Plätzen zurück. Die Lehrerin legt eine Folie mit Balkendiagrammaufgaben von Schulwegen auf den Overheadprojektor. Diese beschreiben die Schüler zunächst und rechnen dann die Legende des Diagramms in Meter um. Anschließend besprechen sie die restlichen Aufgabenstellungen und Rechenwege. Bis Stundenende lösen die Schüler in Einzelarbeit eine ähnliche Diagrammaufgabe aus dem Mathematikbuch. Währenddessen geht die Lehrerin herum und gibt Hilfestellung. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP18730_4b-3)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Zu Stundenbeginn teilt die Lehrerin die Klasse in drei Gruppen ein. Danach erklärt sie die Aufgabenstellung, bei der jede Gruppe eine andere Sachaufgabe berechnen soll. Einige Schüle...    mehr

    Zu Stundenbeginn teilt die Lehrerin die Klasse in drei Gruppen ein. Danach erklärt sie die Aufgabenstellung, bei der jede Gruppe eine andere Sachaufgabe berechnen soll. Einige Schüler lesen ihre Aufgaben laut vor. Danach folgt eine Gruppenarbeitsphase. Fertige Gruppen gehen zur Lehrerin und besprechen ihre Ergebnisse an der Tafel. Zudem erhalten sie eine weitere Zusatzaufgabe. Im letzten Drittel der Stunde präsentieren die Gruppen ihre Aufgaben, ihre Vorgehensweise und ihre Ergebnisse. Da es bei der letzten Gruppe Probleme mit einem Ergebnis gibt, teilt die Lehrerin die Aufgabe an die anderen Schüler aus. Bis Stundenende diskutiert die Klasse über mögliche Lösungen. (DIPF/nj)    weniger


Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation