DE | EN
Logo fdz-Bildung
Search Research data Data of FDZ Bildung: searching

Data collections of FDZ Bildung

You can use individual terms to search the data collections at FDZ Bildung or use the filters to delimit the list of studies available from FDZ Bildung.

 
  • The following contents are searched in the data pool: title, topic, subject taught, abstract and keywords, unit of analysis, type and place of recorded units, title of study and survey.
  • Several search terms are automatically linked by "OR". You can link the words by "AND" if you tick the box "all words".
  • Blank spaces are used to separate search terms.
  • No distinction is made between small and capital letters.
  • Truncating: Search terms are not automatically truncated. You can use a * or % character for this purpose (math* will find mathematics).
  • Search by phrase: An exact combination of search terms can be used. Search terms must be inserted in quotation marks (e.g. "teamwork in lessons ").

reset

Request: DENKAUFGABE (Filter: Schlagwörter)
Number of results: 2
     1     
  • Problemaufgabe (v_dd_129_T9)

    part of: Audiovisuelle Aufzeichnungen von Schulunterricht in der DDR / Classroom Observation (Daten): Quellensicherung und Zugänglichmachung von Videoaufzeichnungen von DDR-Unterricht der PH Dresden

    Diese Aufzeichnung zeigt vier aufeinanderfolgende Szenen zur Lösung einer Problemaufgabe mit verschiedenen Schülern. In Einzelgesprächen stellt der Psychologe unter dem Vorwand, sich...    more

    Diese Aufzeichnung zeigt vier aufeinanderfolgende Szenen zur Lösung einer Problemaufgabe mit verschiedenen Schülern. In Einzelgesprächen stellt der Psychologe unter dem Vorwand, sich an eine Geschichte von seinem Großvater nicht mehr erinnern zu können, eine Problemaufgabe, bei der ein Logistikproblem vorherrscht, an die Schüler. Die Problemaufgabe besteht darin, dass ein Bauer mit einem Wolf, einer Ziege und einem Kohlkopf auf einem Boot einen Fluss überqueren muss. Dabei dürfen sich nur jeweils zwei der Beteiligten auf dem Boot befinden. Der Kohlkopf darf mit der Ziege nicht allein gelassen werden, weil das Gemüse sonst gegessen wird, und der Wolf darf nicht mit der Ziege allein gelassen werden, weil die Ziege sonst gefressen wird. Die Schüler sollen in Einzelgesprächen mit dem Psychologen versuchen, diese Problemaufgabe praktisch handelnd, mithilfe von selbstgebastelten Figuren, zu lösen. Dabei werden vom Psychologen auch bei Bedarf Lösungsansätze dargeboten. Bei falschen Lösungsvorschlägen der Schüler korrigiert der Psychologe und sagt auch einmal, dass die Aufgabe "ganz schnell zu lösen" ist. Die ersten drei Szenen befassen sich mit Jungen. Die vierte und letzte Szene zeigt zwei Mädchen, die zu zweit die Problemaufgabe lösen sollen (Minute 00:15:30 bis 00:21:43). Alle Kinder bewältigen die Problemaufgabe in unterschiedlichen Zeiten. (Projekt/aw)     less

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP11065_4a-1)

    part of: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Classroom Observation (Daten): VERA

    Nach einigen Unterrichtsvorbereitungen, werden als Einstieg in diese Mathematikstunde zum Thema Arithmetik, zunächst Kopfrechenaufgaben von einer Schülerin gestellt. Eine Schülerin r...    more

    Nach einigen Unterrichtsvorbereitungen, werden als Einstieg in diese Mathematikstunde zum Thema Arithmetik, zunächst Kopfrechenaufgaben von einer Schülerin gestellt. Eine Schülerin rechnet diese verdeckt an der Tafel, die anderen Schüler im Heft. Die Schüler lesen anschließend ihre Ergebnisse der Multiplikationsaufgaben und Divisionsaufgaben vor und vergleichen diese. Es folgt eine Denkaufgabe, die eine weitere Schülerin vorstellt und welche die Problematik der "Flussüberquerung" behandelt. Nachdem die Mitschüler verschiedene Möglichkeiten genannt haben, schreibt die Schülerin ihre Lösung an die Tafel und diese wird abschließend durch die Lehrerin näher erklärt. In der zweiten Stundenhälfte erklärt die Lehrkraft mit Hilfe von Ausschnitten aus der Hundertertafel und der Tausendertafel, dass drei diagonal, horizontal oder vertikal nebeneinanderliegende Zahlen zusammen addiert und durch drei dividiert wieder die mittlere Zahl ergeben. Hierzu rechnen die Schüler eigene Beispiele durch, von denen ein Beispiel abschließend an der Tafel vorgerechnet wird. (DIPF/js)    less


     1     
Refine your search:


Imprint | Privacy Policy | Accessibility | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz Institute for Research and Information in Education