Logo Forschungsdaten Bildung
Suchen & Finden Studien Studiendetails Erhebung
Downloads und Links
dauerhaft abrufbar über die DOI:
10.7477/168:1:1
[Kollektion]
S168_int_manual.pdf  
[Interviewmanual] 0.81 MB Details
S168_trans_manual.pdf  
[Transkriptionsmanual] 0.73 MB Details

Erhebung: Interviewerhebung - Die Realisierung testbasierter Schulreform in der Mehrebenenstruktur des Schulsystems

Es wurden halbstandardisierte Interviews mit Lehrkräften, Fachleitern, Schulleitern und Mitgliedern der Schulverwaltung in den untersuchten Bundesländern durchgeführt. Um den Spezifika der jeweiligen Akteursebene gerecht zu werden, wurden für alle Ebenen eigenen Interviewleitfäden erarbeitet. Die Lehrerinterviews wurden an ausgewählten Gymnasien geführt. Die Auswahl wurde im Rahmen der Genehmigung zusammen mit der Schulaufsichtsbehörde getroffen. Leitendes Kriterium für die Stichprobengewinnung war die zu erwartende Informationsdichte. Es wurden problemzentrierte, leitfadengestütze Interviews zu zwei Messzeitpunkten (1. Quartal Schuljahr 2010/11; 2. Quartal Schuljahr 2011/2012) durchgeführt. In der Regel waren es Einzelinterviews, nur in Ausnahmefällen wurden zwei Personen in einem Interview befragt. Die Interviews fokussierten die Durchführung, Interpretation und Nutzung der Kompetenztests 6 sowie VERA 8 (jeweils Mathe, Deutsch, Englisch) in Thüringen und der Diagnosearbeit und Vergleichsarbeit (DVA) in den Klassen 7 sowie 9 (jeweils Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch) in Baden-Württemberg. Ebenso wurde nach den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, gefragt. (Projekt)    weniger

StudieDie Realisierung testbasierter Schulreform in der Mehrebenenstruktur des Schulsystems

StudienleitungMaier, Uwe

Persistent IdentifierDOI: 10.7477/168:1:1

Erhebungszeitraum01.09.2010 - 30.03.2012

Erhebungsraum (geogr.)Baden-Württemberg; Thüringen; Deutschland

ErhebungsverfahrenInterview: Persönliches Interview
Spezifikation: Leitfadeninterview

AnalyseeinheitInterviews gesamt: N=115; davon: Schulaufsichtsvertretung (n=8); Schulleitung (n=19); Fachbereichsleitung (n=14); Lehrkraft (n=74); Gymnasium (N=10)

Art der DatenQualitatives, nicht oder gering standardisiertes Datenmaterial
(Transkripte)

Sprache(n)Deutsch

Anmerkungen zu den DatenDie Audioaufnahmen der geführten Interviews können aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zur Verfügung gestellt werden. Bereitgestellt werden über das FDZ Bildung die anonymisierten Versionen der vollständig transkribierten Interviews.

ZugänglichkeitDie Daten sind für registrierte Nutzer nach Anmeldung zugänglich. Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen des Anbieters.

Archivierende EinrichtungForschungsdatenzentrum Bildung am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (FDZ Bildung)

Angaben zur DatenherkunftDie Daten wurden über den Verbund Forschungsdaten Bildung (VerbundFDB) gemeldet und übermittelt. Im Zuge der dezentralen Aufbereitung der Daten im Verbund wurden die Daten anschließend dem FDZ Bildung übergeben.

RechteinhaberMaier, Uwe

Veröffentlichungsdatum23.11.2016

Downloads und Links
dauerhaft abrufbar über die DOI:
10.7477/168:1:1
[Kollektion]
S168_int_manual.pdf  
[Interviewmanual] 0.81 MB Details
S168_trans_manual.pdf  
[Transkriptionsmanual] 0.73 MB Details

Daten dieser Erhebung

Anzahl der Treffer: 112
  • Interview Fachbereichsleitung 16A (S168_int024)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 16B (S168_int025)

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearb...    mehr

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten sowie die Einstellung der Fachbereichsleitung gegenüber solchen Instrumenten. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse und den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Schuljahres eingegangen.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 23A (S168_int037)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 23B (S168_int038)

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearb...    mehr

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten sowie die Einstellung der Fachbereichsleitung gegenüber solchen Instrumenten. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse und den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Schuljahres eingegangen.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 33A (S168_int053)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 43A (S168_int063)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 59A (S168_int086)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 65A (S168_int092)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 66A (S168_int093)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 70A (S168_int097)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 78B (S168_int109)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 79B_83B (S168_int110)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit zwei Fachbereichsleitern fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstel...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit zwei Fachbereichsleitern fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso werden die Fachbereichsleiter zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 7A (S168_int009)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstell...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Fachbereichsleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten und der Einstellung gegenüber solchen Instrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Lehrkräfte/ individuelle Ebene, Nutzungsebene: Fachkonferenz und Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Fachbereichsleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Fachbereichsleitung 7B (S168_int010)

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearb...    mehr

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten sowie die Einstellung der Fachbereichsleitung gegenüber solchen Instrumenten. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse und den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Schuljahres eingegangen.    weniger

  • Interview Schulaufsicht 1A (S168_int001)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen Fragen nach der...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen Fragen nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten im Zentrum sowie mögliche Handlungskonsequenzen auf Ebene der Schulaufsicht.    weniger

  • Interview Schulaufsicht 1B_2B (S168_int002)

    Unter anderem mit Bezug auf die Aussagen einer der beiden interviewten Personen zu einem früheren Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiede...    mehr

    Unter anderem mit Bezug auf die Aussagen einer der beiden interviewten Personen zu einem früheren Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten von Seiten der Schuladministration. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Jahres eingegangen.    weniger

  • Interview Schulaufsicht 3A (S168_int004)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen Fragen nach der...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen Fragen nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten im Zentrum sowie mögliche Handlungskonsequenzen auf Ebene der Schulaufsicht.    weniger

  • Interview Schulaufsicht 4A (S168_int005)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen Fragen nach der...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen Fragen nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten im Zentrum sowie mögliche Handlungskonsequenzen auf Ebene der Schulaufsicht.    weniger

  • Interview Schulaufsicht 5A_6A (S168_int006)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit zwei Vertretern der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit zwei Vertretern der Schuladministration fragt nach der Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ebenso stehen Fragen nach der Rezeption und Nutzung der Ergebnisse dieser Diagnose- und Vergleichsarbeiten im Zentrum sowie mögliche Handlungskonsequenzen auf Ebene der Schulaufsicht.    weniger

  • Interview Schulaufsicht 5B (S168_int007)

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Einstellung zu Diagnosearbei...    mehr

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten von Seiten der Schuladministration. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Jahres eingegangen.    weniger

  • Interview Schulaufsicht 6B (S168_int008)

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Einstellung zu Diagnosearbei...    mehr

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Einstellung zu Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten von Seiten der Schuladministration. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Jahres eingegangen.    weniger

  • Interview Schulleitung 15A (S168_int022)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schulleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ein weiterer Schwerpun...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schulleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und der Nutzung der Ergebnisse der Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Fachkonferenz, Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Schulleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt.    weniger

  • Interview Schulleitung 15B (S168_int023)

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearb...    mehr

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten sowie die Einstellung der Schulleitung gegenüber solchen Instrumenten. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse und den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Schuljahres eingegangen.    weniger

  • Interview Schulleitung 22A (S168_int035)

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schulleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ein weiterer Schwerpun...    mehr

    Das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview mit der Schulleitung fragt nach der Durchführung und Wirkung von Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten. Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Frage nach der Rezeption und der Nutzung der Ergebnisse der Diagnose- und Vergleichsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen (Nutzungsebene: Fachkonferenz, Nutzungsebene: Schule als Organisationseinheit). Ebenso wird die Schulleitung zu den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, befragt    weniger

  • Interview Schulleitung 22B (S168_int036)

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearb...    mehr

    Mit Bezug auf die Aussagen der interviewten Person zum ersten Messzeitpunkt fokussiert das problemzentrierte, leitfadengestützte Interview wiederum die Durchführung der Diagnosearbeiten und Vergleichsarbeiten sowie die Einstellung der Schulleitung gegenüber solchen Instrumenten. Ebenso stehen wiederum Fragen zu der Rezeption und der Nutzung der Testergebnisse und den organisatorischen Rahmenbedingungen, die möglicherweise den Umgang mit den Vergleichsarbeiten beeinflussen, im Zentrum und es wird auf mögliche Veränderungen innerhalb des vergangenen Schuljahres eingegangen.    weniger


Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation