DE | EN
Logo fdz-Bildung
Projekt/Studie Erhebung
Downloads und Links
dauerhaft abrufbar über die DOI:
10.7477/926:1:0
[Kollektion]
S926_int_manual001.pdf  
[Interviewmanual] 161.61 kB Details
S926_int_manual002.pdf  
[Interviewmanual] 182.07 kB Details
S926_int_manual003.pdf  
[Interviewmanual] 181.60 kB Details
S926_meth001.pdf  
[Methodenbericht] 185.10 kB Details

Interviewerhebung (Daten): LEO Umfeldstudie

Es handelt sich bei den Daten um Transkriptionen leitfadenbasierter Interviews, die entweder im Rahmen von persönlichen Gesprächen oder Telefongesprächen erhoben wurden. Die interviewten Personen berichten aus unterschiedlichen Perspektiven über ihr Mitwissen über geringe Literalität einer dritten Person und die hiermit verbundenen Unterstützungsleistungen. Außerdem wird darüber berichtet, wie offen mit der Thematik in verschiedenen Settings umgegangen wird und welche Auswirkungen geringe Literalität auf Beziehungen, Familie und Arbeitsverhältnisse hat. Die Erhebung markiert einen Perspektivwechsel in der Literalitätsforschung und untersuchte das „mitwissende Umfeld“, also diejenigen Personen, die in die Lese- und Schreibproblematik eingeweiht sind. Die Erhebung basiert auf leifadengestützten qualitativen Interviews (n=30). Das FDZ Bildung stellt 29 der 30 geführten Interviews bereit. (DIPF/Projekt/sp)    weniger

StudieLEO Umfeldstudie - Studie zum mitwissenden Umfeld funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten

Persistent IdentifierDOI: 10.7477/926:1:0

ZitationRiekmann, W.; Buddeberg, K.; Grotlüschen, A. (2024). LEO Umfeldstudie - Studie zum mitwissenden Umfeld funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten - Interviewerhebung (LEO Umfeldstudie) [Datenkollektion: Version 1.0]. Datenerhebung 2013-2014. Frankfurt am Main: Forschungsdatenzentrum Bildung am DIPF. https://doi.org/10.7477/926:1:0

SchlagwörterFunktionaler Analphabetismus; Analphabet; Soziales Umfeld; Mitwissen; Berufliches Umfeld; Agentur für Arbeit; Lebenslanges Lernen; Erwachsenenbildung; Fortbildung; Bildungsbiografie; Literalität; Lernprozess; Erwachsener; Multiplikator; Fallstudie; Interview; Hamburg; Deutschland

Erhebungszeitraum01.02.2013 - 31.10.2014

Erhebungsraum (geogr.)Hamburg; Deutschland

ErhebungsverfahrenInterview: Persönliches Interview
Interview: Telefonisches Interview
Transkription: Audiotranskription
Spezifikation: Leitfadeninterview

Erhebungseinheit Behörden; Erwachsene

Spezifikation der ErhebungseinheitenErwachsene zwischen 18 und 64 Jahren (n=30)

Art der Daten Qualitatives, nicht oder gering standardisiertes Datenmaterial
(Transkripte)

Sprache(n)Deutsch

Anmerkungen zu den DatenDie Audioaufnahmen der geführten Interviews können aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zur Verfügung gestellt werden. Bereitgestellt werden über das FDZ Bildung die anonymisierten Versionen der transkribierten Interviews.

ZugänglichkeitDie Daten sind für registrierte Nutzer zugänglich. Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen des Anbieters.

Archivierende EinrichtungForschungsdatenzentrum Bildung am DIPF (FDZ Bildung)

Angaben zur DatenherkunftDie Daten wurden über den Verbund Forschungsdaten Bildung (VerbundFDB) gemeldet und übermittelt. Im Zuge der dezentralen Aufbereitung der Daten im Verbund wurden die Daten anschließend dem FDZ Bildung übergeben.

RechteinhaberRiekmann, Wibke
Buddeberg, Klaus
Grotlüschen, Anke

Veröffentlichungsdatum18.06.2024

Downloads und Links
dauerhaft abrufbar über die DOI:
10.7477/926:1:0
[Kollektion]
S926_int_manual001.pdf  
[Interviewmanual] 161.61 kB Details
S926_int_manual002.pdf  
[Interviewmanual] 182.07 kB Details
S926_int_manual003.pdf  
[Interviewmanual] 181.60 kB Details
S926_meth001.pdf  
[Methodenbericht] 185.10 kB Details
Filtern nach:
Keine weitere Verfeinerung der Suche möglich.

Daten dieser Erhebung

Anzahl der Treffer: 29
  • Interview (S926_int001)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu ...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int002)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es ...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int003)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int004)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int005)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu ...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int006)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int007)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int008)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu ...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft befragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int009)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int010)

    In diesem leitfadengestützten telefonischen Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu bes...    mehr

    In diesem leitfadengestützten telefonischen Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft befragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int011)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int012)

    In diesem leitfadengestützten telefonischen Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu bes...    mehr

    In diesem leitfadengestützten telefonischen Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int013)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int014)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es ...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int015)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int016)

    In diesem leitfadengestützten telefonischen Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu be...    mehr

    In diesem leitfadengestützten telefonischen Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int017)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int018)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int019)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int020)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int021)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es ...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int022)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu ...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem persönlichen und beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int023)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int024)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger

  • Interview (S926_int025)

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es w...    mehr

    In diesem leitfadengestützten Interview wurde eine Person aus dem beruflichen Umfeld funktionaler Analphabeten gebeten, ihre Beziehungen zu diesen Analphabeten zu beschreiben. Es wurde nach erbrachten Hilfeleistungen sowie nach der Bereitschaft gefragt, den Analphabetismus mit den Betroffenen zu thematisieren. Ein besonderer Stellenwert wurde Fragen nach den Kenntnissen von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen eingeräumt sowie nach Möglichkeiten, auch Mitwisser der Analphabeten mit Alphabetisierungskampagnen zu erreichen. (DIPF/dr)    weniger


Filtern nach:
Keine weitere Verfeinerung der Suche möglich.


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2022 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation