Logo Forschungsdaten Bildung
Suchen & Finden Erhebungsinstrumente Skalensuche Konstrukt

Programmatische Entwicklungsarbeit

Die Programmatische Entwicklungsarbeit bezieht sich vor allem auf die Arbeit an und mit dem Schulprogramm. Im Rahmen der Schulprogrammarbeit werden Entwicklungsschwerpunkte gesetzt und Entwicklungsziele festgeschrieben. Dies macht einmal getroffene Entscheidungen verbindlich und transparent. Darüber hinaus ist die Teilnahme an Modellversuchen oder an Schulentwicklungsprogrammen Gegenstand dieses Konstrukts.


Skalen der Studie "TIMSS - Trends in International Mathematics and Science Study (2007)", die diesem Konstrukt zugeordnet sind:


Filter nach Zielgruppe:
Alle  |  Schüler/innen (0)  |  Lehrkräfte (1)  |  Eltern (0)  |  Schulleiter/innen (0)  |  Außerschulische Kooperationspartner (0)  |  Pädagogisch tätiges Personal (0)

Weitere Skalen dieses Konstrukts



Impressum | Datenschutz | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation