Logo Forschungsdaten Bildung
Search Assessment instruments Scale search Scale

Scale: Wertschätzung des Fachs Mathematik in der Familie

StudyPythagoras - Unterrichtsqualität und mathematisches Verständnis in verschiedenen Unterrichtskulturen

SurveyFragebogenerhebung - Pythagoras: Ausgangsbefragung

Related constructElterliches Fachwissen und Weltbilder

Theoretical allocation in original studyEinstellungen zu Mathematikunterricht

Origin--

Theoretical background--

Subject-specificMathematik

Target groupEltern

Time Period of Data Collection2004 - 2006

Notes--

Statistical value

Cronbachs AlphaMean valueStandard deviationSample size
0.81----708

Number of items5

Introduction--

Items

Item textMean valueStandard deviationAccuracy
In unserer Familie betrachten wir Mathematik als wichtiges Fach. 3.520.600.67
Wir meinen, dass unser Kind Mathematikkenntnisse später gut gebrauchen kann. 3.490.640.71
Wir sind zu Hause davon überzeugt, dass man mit guten Mathematikkenntnissen viel bessere berufliche Chancen hat. 3.340.710.57
In unserer Familie sind wir der Meinung, dass man Mathematik nicht braucht. (umgepolt)3.760.500.57
Wir meinen, dass es in der Schule zu viele Mathematikstunden gibt. (umgepolt)3.550.600.44

Ausgeschlossene Items der Skala

Item text
In unserer Familie betrachten wir Mathematik als wichtiges Fach.
Wir meinen, dass unser Kind Mathematikkenntnisse später gut gebrauchen kann.
Wir sind zu Hause davon überzeugt, dass man mit guten Mathematikkenntnissen viel bessere berufliche Chancen hat.
In unserer Familie sind wir der Meinung, dass man Mathematik nicht braucht.
Wir meinen, dass es in der Schule zu viele Mathematikstunden gibt.

Response category

ValueMeaning
1völlig falsch
2eher falsch
3eher richtig
4völlig richtig



Imprint | Privacy Policy | © 2014 DIPF | Leibniz Institute for Research and Information in Education