DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: SATZGLIED (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 12
Filtern nach:
  • Unterrichtsaufzeichnung (14110403-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Zentrales Thema der Unterrichtsstunde ist die Bildung von Fragesätzen im Englischen und die darin enthaltenen Satzglieder. Zu Beginn wendet sich die Lehrerin deshalb den Fragepronomi...    mehr

    Zentrales Thema der Unterrichtsstunde ist die Bildung von Fragesätzen im Englischen und die darin enthaltenen Satzglieder. Zu Beginn wendet sich die Lehrerin deshalb den Fragepronomina zu. Nach einem ersten Versuch einer Aufzählung werden die englischen Fragewörter in einer Arbeitsphase mit Hilfe eines Arbeitsblattes und unter Einsatz von Wörterbüchern den deutschen Fragewörtern zugeordnet. Die Lehrkraft sammelt anschließend die ermittelten Ergebnisse und überträgt sie in die hierfür vorgesehene Spalte einer für die Darstellung des Fragesatzbaus angezeichnete Tabelle an der Tafel. Daraufhin wendet sie sich den beiden nächsten Spalten, dem Verb „to do“ und dem Subjekt, zu und lässt bei letzterem Beispiele nennen. Abschließend erfolgt an die Schüler der Arbeitsauftrag, in Partnerarbeit Fragen auf einem weiteren Arbeitsblatt in einer ebenfalls hierauf abgebildeten Tabelle zuzuordnen. Insgesamt lassen sich wiederholt auffälliges Schülerverhalten und eine geringe Aufmerksamkeitsspanne konstatieren. Außerdem leistet die Lehrerin während der Schülerarbeitsphasen Hilfestellungen und Präzisierungen auf Nachfrage, wobei zum einen teilweise gelegentlich nicht die Zielsprache verwendet wird und zum anderen das Thema des Schüler-Lehrer-Gesprächs vom Unterrichtsinhalt abweicht. Auch bemerkenswert ist der mitunter aufgenommene Körperkontakt durch die Lehrerin. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (14110403-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Die aufgezeichnete Unterrichtsstunde ist die Fortsetzung einer ersten Stunde zum Thema Fragesatz mit dem Fokus auf der korrekten Anordnung der einzelnen Satzglieder innerhalb des S...    mehr

    Die aufgezeichnete Unterrichtsstunde ist die Fortsetzung einer ersten Stunde zum Thema Fragesatz mit dem Fokus auf der korrekten Anordnung der einzelnen Satzglieder innerhalb des Satzgefüges. Ein entsprechender Arbeitsauftrag der Vorstunde wird die ersten Minuten in Einzelarbeit, unter meist auf Deutsch erfolgender Hilfestellung der Lehrerin, beendet. Abschließend kontrolliert die Lehrkraft die Schülerergebnisse und lässt diese von den Schülern einzeln und im Wechsel an der Tafel anschreiben. Während dieses Vorgangs und auch während der Schülerarbeitsphasen widmet sich die Lehrkraft in Lehrer-Schüler-Gesprächen individuellem Störverhalten, Disziplinproblemen oder Themen abseits des Unterrichts. Nach dem Anschrieb der Beispielsätze der Grammatikübung, erteilt die Lehrerin die Aufgabe, das Gelernte innerhalb einer Partnerarbeitsphase anzuwenden und ein fiktives Interview mit einer berühmten Persönlichkeit zu konstruieren. Diese Aufgabe wird bis zum Ende der Stunde bearbeitet. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (HB015_4c-1)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Zu Beginn dieser Unterrichtsstunde mit dem Schwerpunkt Textverständnis wird zunächst eine Grammatikübung wiederholt. Hierzu hat die Lehrkraft einen Satz an die Tafel geschrieben und di...    mehr

    Zu Beginn dieser Unterrichtsstunde mit dem Schwerpunkt Textverständnis wird zunächst eine Grammatikübung wiederholt. Hierzu hat die Lehrkraft einen Satz an die Tafel geschrieben und die Schüler benennen die einzelnen grammatikalischen Satzteile und kreisen diese an der Tafel ein. Dann teilt die Lehrerin ein Textblatt aus, welches die Schüler zunächst für sich selbst lesen. Nachdem die Schüler ihre Eindrücke und Meinungen zum Text geäußert haben und die Lehrerin Verständnisfragen zum Text gestellt hat, wird dieser im Anschluss von den Schülern mehrfach laut vorgelesen. In der zweiten Stundenhälfte verteilt die Lehrperson unterschiedliche Arbeitsblätter ohne konkrete Arbeitsanweisung an die Schüler. Diese sollen eigenständig herausfinden, was ihre Arbeitsaufgabe sein könnte und diese dann bearbeiten. Während dieser Schülerarbeitsphase geht die Lehrerin durch den Klassenraum und beantwortet Schülerfragen. Zum Stundenende tragen die einzelnen Schüler ihre unterschiedlichen Arbeitsaufträge und Arbeitsergebnisse vor. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (HB077_4c-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    In dieser Grammatikstunde zum Thema Satzbau werden bereits bekannte Inhalte vertieft und neue Inhalte eingeführt. Nach einem bereits bekannten Muster, bilden die Schüler mit Hilfe ...    mehr

    In dieser Grammatikstunde zum Thema Satzbau werden bereits bekannte Inhalte vertieft und neue Inhalte eingeführt. Nach einem bereits bekannten Muster, bilden die Schüler mit Hilfe farbiger Karten, Sätze. Eine weitere Farbe mit einem weiteren Satzglied wird in dieser Stunde neu eingeführt. Die Schüler verschriftlichen ihre Ergebnisse. Während dieser Arbeitsphase geht die Lehrerin durch den Klassenraum, beantwortet Fragen und gibt Hilfestellung. Am Stundenende tragen die Schüler ihre gebildeten Sätze vor. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP12807_4a-3)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    In dieser kürzeren Aufzeichnung einer Deutscheinzelstunde steht das neue Satzglied "Das Akkusativ-Objekt (Die Wen-oder-Was-Ergänzung)" im Fokus. Zunächst legt die Lehrerin ein Gedicht ...    mehr

    In dieser kürzeren Aufzeichnung einer Deutscheinzelstunde steht das neue Satzglied "Das Akkusativ-Objekt (Die Wen-oder-Was-Ergänzung)" im Fokus. Zunächst legt die Lehrerin ein Gedicht auf den Overheadprojektor und lässt dieses vorlesen. Die Lehrerin sammelt mündlich Schülerbeiträge und stellt Fragen. Durch mehrfache Rückfragen kommt die Klasse auf die Fragewörter "wen" oder "was" zu sprechen, welche sie im Klassengespräch am Gedicht mit Frage- und Antwortsätzen anwenden. Nun schlussfolgert eine Schülerin den Arbeitsauftrag: Sie sollen ihr Klappbuch beschriften, sodass witzige Sätze wie im Gedicht entstehen. Dabei sollen auf den ersten Streifen des Klappbuchs Subjekte geschrieben werden, auf den zweiten Streifen Prädikate, auf den dritten Streifen Akkusativ-Objekte. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wird dies als Hausaufgabe aufgegeben und die Stunde beendet. Wenn Schüler fehlerhaft vorlesen, wird von den Mitschülern auf den Tisch geklopft. (DIPF/ah)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP13501_4-3)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Diese Stunde schließt an das Thema „Zirkus“ der vorherigen Aufzeichnung an. Die Lehrerin klebt ein Bild mit einem Pferd in einer Manege an die Tafel. Im Halbkreis vor der Tafel sitz...    mehr

    Diese Stunde schließt an das Thema „Zirkus“ der vorherigen Aufzeichnung an. Die Lehrerin klebt ein Bild mit einem Pferd in einer Manege an die Tafel. Im Halbkreis vor der Tafel sitzend, beschreiben die Schüler dieses. Dann heftet die Lehrerin Satzbausteine auf farbigen Karten an die Tafel. Ein Schüler bildet aus diesen einen Satz und klebt die Karten in die richtige Reihenfolge. Daraufhin stellen einige Schüler den Satz um und sortieren auch die Karten um. Im Klassengespräch bestimmen die Schüler, um welche Satzglieder es sich handelt und welche Fragewörter damit einhergehen. Die Fragewörter schreibt die Lehrerin an die Tafel. In der zweiten Stundenhälfte erarbeiten die Schüler zunächst in Gruppenarbeit einen ähnlich aufgebauten Satz auf Grundlage unterschiedlich verteilter Bilder. Danach bearbeiten die Schüler in Einzelarbeit den Satz. Dazu stellen sie diesen um und bestimmen die Satzglieder und Fragewörter. Dabei geht die Lehrerin herum und gibt Hilfestellung. Abschließend präsentieren die Schüler ihre Ergebnisse im Stuhlkreis. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP13801_4-1)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Diese Stunde beschäftigt sich mit adverbialen Bestimmungen der Zeit. Nach der Begrüßung, bilden die Schüler aus an der Tafel befestigten Wortkarten, einen Satz. Dazu kommt ein Schüler...    mehr

    Diese Stunde beschäftigt sich mit adverbialen Bestimmungen der Zeit. Nach der Begrüßung, bilden die Schüler aus an der Tafel befestigten Wortkarten, einen Satz. Dazu kommt ein Schüler nach vorne und bringt die Zettel in die richtige Reihenfolge. Anschließend werden im Klassengespräch Wortarten wiederholt und diese im Satz bestimmt. Wieder wird der Satz umgestellt. Anschließend heftet der Lehrer einen weiteren Satz an die Tafel. Mit diesem wird wie mit dem vorherigen Satz verfahren. Diesmal werden dabei die Satzglieder bestimmt und farbig markiert sowie die Fragewörter wiederholt. Damit wird das neue Satzglied „adverbiale Bestimmung der Zeit“ eingeführt. Dazu heftet der Lehrer einen weiteren Satz an die Tafel und die Schüler bestimmen Satzglieder und das Fragewort für das neue Satzglied. Im letzten Stundendrittel teilt der Lehrer ein Arbeitsblatt zu adverbialer Bestimmung der Zeit aus, auf dem die Fragewörter bestimmt werden sollen. Die erste Aufgabe löst die Klasse gemeinsam. Den Rest bearbeiten die Schüler in Einzelarbeit. Während der Arbeitsphase geht der Lehrer herum und gibt Hilfestellung. Danach werden im Klassengespräch die Ergebnisse besprochen. Abschließend schreibt der Lehrer weitere Sätze an die Tafel und die Schüler setzen Temporalbestimmungen ein. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP14415_4d-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Im Fokus dieser Deutschstunde stehen die Detektivgeschichte „Detektiv Schnüffelnase fragt nach“ und die Satzglieder, insbesondere das Dativobjekt. Nach einer englischen Begrüßung fo...    mehr

    Im Fokus dieser Deutschstunde stehen die Detektivgeschichte „Detektiv Schnüffelnase fragt nach“ und die Satzglieder, insbesondere das Dativobjekt. Nach einer englischen Begrüßung folgen Schüleräußerungen zu den mitgebrachten Requisiten und die Lehrerin liest den Anfang der Geschichte laut vor. Die Schüler beantworten die Fragen zum Inhalt im Klassengespräch. Dabei rufen sich die Schüler gegenseitig auf. Einige Schüler tragen nun den nächsten Abschnitt der Geschichte mit den Requisiten vor. Danach wird der Tafelanschrieb aufgedeckt. Er besteht aus drei Fragesätzen und Antwortsätzen und wird von den Schülern laut vorgelesen. Die Lehrerin markiert unter Einbeziehung der Schülerbeiträge im ersten Satz das Subjekt, beim zweiten das Prädikat und beim dritten das Dativobjekt farbig. Das ausgeteilte Arbeitsblatt wird zunächst im Klassengespräch und dann in Einzelarbeit nach dem gleichen Schema bearbeitet. Schüler, die damit fertig sind, holen sich das zweite Arbeitsblatt, welches im Klassenzimmer ausliegt. Während der Schülerarbeitsphase geht die Lehrerin durch den Klassenraum, beantwortet Fragen und gibt Hilfestellung. Die Lehrerin beendet die Einzelarbeit durch ein bekanntes akustisches Signal. Das Arbeitsblatt wird im Klassengespräch laut vorgelesen und besprochen. Danach liest die Lehrkraft die Geschichte vor und der Fall des Detektivs wird gelöst und erklärt. (DIPF/ah)     weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP17182_4d-2)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Zur Einleitung in das den Schülern schon bekannte Thema Satzglieder hat der Lehrer zu Stundenbeginn einen viereckigen roten Karton mit Verben an die Tafel geklebt. Alle Verben habe...    mehr

    Zur Einleitung in das den Schülern schon bekannte Thema Satzglieder hat der Lehrer zu Stundenbeginn einen viereckigen roten Karton mit Verben an die Tafel geklebt. Alle Verben haben mit dem wiederum bekannten Thema „Stockente“ zu tun. Diese liest ein Schüler vor. Danach klebt der Lehrer zwei weitere Formen an die Tafel. Ein grünes Dreieck für das Subjekt und einen blauen Kreis für Objekte. Anhand der Verben bilden die Schüler Sätze und besprechen die Fragewörter zu den Objekten. Diese schreibt der Lehrer in den blauen Kreis. Danach bestimmen die Schüler unterschiedliche Muster für die Satzbildung, die der Lehrer mit kleinen Kartonkarten, in der jeweiligen Form, an der Tafel festhält. Anschließend üben die Schüler die Bestimmung der Muster im Klassengespräch. In der zweiten Hälfte der Stunde bearbeiten die Schüler in Einzelarbeit ein Arbeitsblatt, bei dem sie Satzglieder bestimmen und Sätze bilden. Dabei geht der Lehrer herum und gibt Hilfestellung. Auch eine zweite Person, die nach der ersten Viertelstunde in die Klasse kommt, geht herum und gibt Hilfestellung. Abschließend präsentieren die Schüler ihre Sätze und bestimmen die Muster und Fragewörter. Die Schüler machen sich im gesamten Stundenverlauf durch Klopfzeichen gegenseitig auf Fehler aufmerksam. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (RP18730_4a-3)

    Bestandteil von: VERA - Gute Unterrichtspraxis / Unterrichtsbeobachtung (Daten): VERA

    Im Fokus dieser Einzelstunde steht die Wen-Ergänzung. Die Schüler setzen aus Satzbausteinen auf farbigen Karten an der Tafel Sätze zusammen, klären unbekannte Wörter und erfinden eine Übe...    mehr

    Im Fokus dieser Einzelstunde steht die Wen-Ergänzung. Die Schüler setzen aus Satzbausteinen auf farbigen Karten an der Tafel Sätze zusammen, klären unbekannte Wörter und erfinden eine Überschrift. Einige Schüler kommen an die Tafel und zeigen auf die Wen-Ergänzung und die Lehrerin schreibt die Frage nach dem Akkusativ und die Antwort an die Tafel und die Schüler unterstreichen dann wiederum die Wen-Ergänzung. Diese Phase wird von der Lehrerin mit spielerischen Elementen angereichert. Die Schüler übertragen in einer länger andauernden Einzelarbeitsphase den Tafelanschrieb in ihr Heft und kommen dann zur Korrektur zur Lehrerin an den Hilfetisch. Anschließend wird von den meisten Schülern ein Zusatzblatt bearbeitet, indem sie weitere Akkusativsätze und dazugehörige Fragesätze bilden. Zum Stundenende tragen einzelnen Schüler Beispielsätze vom Zusatzblatt vor. (DIPF/ah)     weniger


Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation