DE | EN
Logo fdz-Bildung
Unterrichtsvideos Übersicht zu Medien der Schul- und Unterrichtsforschung

Online-Angebote zu Medien und Materialien der Schul-, Unterrichts- und Kindheitforschung

Neben dem Angebot des FDZ Bildung existieren weitere Online-Angebote, die (audiovisuelle und/oder textuelle) Aufzeichnungen der Schul- und Unterrichtsforschung, der Kindheit- und Jugendforschung oder auch Lehrvideos zur Unterrichtsgestaltung verfügbar machen. Die hier zusammengestellte Liste berücksichtigt sowohl bereits bestehende Angebote als auch Initiativen, die den Aufbau entsprechender Services zum Ziel haben.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit - über eine Meldung weiterer Angebote an fdz-bildung@dipf.de freuen wir uns!

Videoportale und Angebote zu Unterrichtsaufzeichnungen im Überblick

Stand: 20. August 2021

Selbstdarstellung des Angebots

Das Meta-Videoportal unterrichtsvideos.net ermöglicht eine frei zugängliche, übergreifende Suche von Unterrichtsvideos in bestehenden Unterrichtsvideoportalen. Dies soll vor allem Personal der Lehrkräfteaus- und -fortbildung ermöglichen, schnell und unkompliziert solche Videos zu finden, die für die jeweils angestrebte Jahrgangsstufe, Schulform, das Fach oder Thema gesucht werden. Das Meta-Videoportal versteht sich dabei als Suchmaschine, welche die Metadaten der Videos teilnehmender Videoportale indexiert. Die Bereitstellung und der Abruf der Videos erfolgt bei den jeweiligen Inhaltsanbietern. Koordiniert wird das Portal von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Aktuell sind folgende Videoportale indexiert (siehe unten für detaillierte Informationen):

  • VIGOR,
  • ViLLA,
  • CLIPSS,
  • UnterrichtOnline,
  • ProVision,
  • ViU,
  • FOCUS,
  • Toolbox Lehrerbildung,
  • QUA-LiS.

Anbieter

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Der Zugang zur Suchmaschine ist frei. Die Bedingungen für die Nutzung der Videos unterscheiden sich je nach Inhaltsanbieter. In einigen Fällen ist eine Registrierung beim jeweiligen Anbieter notwendig, in einigen kann diese auch über unterrichtsvideos.net erfolgen.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

unterrichtsvideos.net/metaportal/

Selbstdarstellung des Angebots

Das Archiv für pädagogische Kasuistik (ApaeK) bietet der empirischen Pädagogik eine Datenbasis für die Erforschung pädagogischer Situationen und Institutionen und die Rekonstruktion von Lehr-Lern-Prozessen sowie unterrichtlichen Settings. Dabei ist die Datenbank für jede Form von Fallmaterial offen und enthält neben Unterrichtstranskripten auch deren analytische Entschlüsselung. Das ApaeK ist als Plattform für alle konzipiert, die an der pädagogischen Praxis der Schule interessiert sind, wie sie sich in ihren natürlichen Protokollen und Dokumenten darstellen lässt. Die bereitgestellten Materialien ermöglichen eine Fallarbeit in der Lehre, im Studium und in der Weiterbildung. ApaeK stellt dafür eine Vielfalt entsprechender Dokumente bereit und ermöglicht außerdem einen Austausch unter den Nutzer:innen.

Ein erster Input an Materialien wird auf der Basis von Frankfurter Projekten realisiert - insbesondere in Form von Daten, die im Kontext des neuen „forschungsbezogenen Typs“ schulpraktischer Studien anfallen, so vor allem Transkripte des Unterrichts. Bereitgestellt werden ca. 3000 Datensätze der folgenden Dokumentarten: Dokumente zur pädagogischen Praxis wie natürliche Protokolle (Unterrichtstranskripte, Unterrichtsmaterialien, Unterrichtsplanungen und -entwürfe, Schulordnungen und -programme, Bilddokumente), erhobene Daten (Interviews, Unterrichtsbeschreibungen), Fallrekonstruktionen sowie projektbezogene Texte zu Forschungsvorhaben wie Theorietexte, Forschungsdesings, Forschungsinstrumente sowie allgemein Texte zur Kasuistik.

Anbieter

Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Institut für Pädagogik der Sekundarstufe

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Angebot steht prinzipiell jedem offen, richtet sich jedoch zunächst an Studierende, Lehrende und Forscher:innen. Es ist möglich, in der Datenbank ohne Anmeldung frei zu recherchieren. Die Nutzung der angebotenen Materialien erfordert eine personalisierte Registrierung und Anmeldung. Neben dem reinen Bezug von Inhalten kann man auch selbst Dokumente beitragen.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.apaek.uni-frankfurt.de

Selbstdarstellung des Angebots

Das Videoportal CLIPSS stellt Lehrvideos für das Bachelor- und Masterstudium zur Verfügung. Ihr Fokus liegt auf dem Aspekt der Klassenführung. Die Lehrvideos wurden auf Basis von Schulhospitationen und Unterrichtsvideos entwickelt, die im Anschluss von verschiedenen Theater- und Schauspiel-AGs inszeniert wurden, sodass es sich um datenschutzrechlich unbedenkliches Videomaterial handelt. Die Autenthizität der dargestellten Sequenzen ist durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Expert:innen während der Produktion gewährleistet. Ziel der Videos ist es, professionsrelevante Anforderungen und konzeptionelles Wissen zu vermitteln, indem die tatsächlichen Berufsanforderungen dargestellt werden. Unterschiedliche Vergleichsstudien konnten zeigen, dass die Videos von den Studierenden als authentisch wahrgenommen wurden und als lernwirksam eingestuft werden können.

Anbieter

Universität Duisburg-Essen

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Angebot richtet sich an (angehende) Lehrkräfte und ist über eine kostenfreie Anmeldung zugänglich.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.uni-due.de/clipss/

Selbstdarstellung des Angebots

Die Plattform macht alle aufgenommenen Unterrichtsstunden im Fach Musik aus den Publikationen von Christopher Wallbaum zugänglich. Die an verschiedenen Orten der Welt aufgenommenen Unterrichtsstunden ermöglichen insbesondere den internationalen Vergleich des Musikunterrichts. Die Videos bieten mehrere Kameraperspektiven und sind um englische Untertitel ergänzt. Es wird zudem diverses Begleitmaterial zu den jeweiligen Unterrichtsstunden angeboten.

Anbieter

Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Angebot ist frei zugänglich.

Sprache

Englisch

Link zur Website

research.uni-leipzig.de/comparing/#project-information

Selbstdarstellung des Angebots

Im Interdisziplinären Zentrum für Bildungsforschung (IZfB) wird derzeit ein Datenarchiv „Kindheit und Jugend im urbanen Wandel“ aufgebaut, das Recherche und Nutzung von Datenmaterial aus qualitativen Studien der Kindheits- und Jugendforschung ermöglicht, welches seit den 1970er Jahren erhoben wurde. Damit wird die im Methodenzentrum Qualitative Bildungsforschung (MzQB) begonnene Arbeit fortgesetzt.

In der Aufbauphase wird bei der Datenaufbereitung die Aufmerksamkeit auf Standorte in Nordrhein-Westfalen gerichtet, die sich durch Projekte in der Kindheits- und Jugendforschung verdient gemacht und damit eine qualitative Bildungsforschung begründet haben. Ziel des Projekts ist die Sicherung der seit den 1970er Jahren erhobenen Daten. Damit verhindert es einen Materialverlust, der durch den gegenwärtigen Generationswechsel in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften entstehen könnte. Auch beugt es dem Verlust von Daten vor, die auf alten Datenträgern gespeichert sind.

Anbieter

Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Bildungswissenschaften

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Keine Angaben vorhanden. Das Angebot befindet sich im Aufbau.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

https://www.uni-due.de/izfb/datenarchiv

Selbstdarstellung des Angebots

Die Education in Video Series sind ein kommerzielles Angebot mit Videos zur Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften. Die Sammlung umfasst etwa 1.650 Stunden Videomaterial in Form von Lehrvideos zu unterschiedlichsten Themen, Vorlesungen und Anleitungsvideos mit didaktischen Hinweisen, aber auch Videos, die konkrete Unterrichtssituationen dokumentieren. Teil der Sammlung sind unter anderem Videos des Angebots Teacher TV, das im Jahr 2008 vom United Kingdom's Department of Education erstellt wurde.

Anbieter

Alexander Street - A ProQuest Company

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Angebot ist kostenpflichtig und mittels Bibliotheken verfügbar, die ein entsprechendes Abonnement mit dem Anbieter abgeschlossen haben.

Sprache

Englisch

Link zur Website

https://video.alexanderstreet.com/channel/education-in-video

Selbstdarstellung des Angebots

Das Programm Evidenzbasierte Methoden der Unterrichtsdiagnostik (EMU) wurde 2011 im Rahmen des Projektes UDiKom im Auftrag der Kultusministerkonferenz entwickelt. Es dient der Unterrichtsdiagnostik sowie Maßnahmen der Selbstevaluation in Lehrerbildung und Schulpraxis. Das Angebot richtet sich primär an Lehrende zu Fortbildungszwecken.

Bereitgestellt werden Videoaufzeichnungen von zwei authentischen Unterrichtsstunden in den Fächern Englisch (Realschule, 9. Klasse) und Deutsch (Berufliches Gymnasium). Zum Video der Englischstunde liegen zudem das dazugehörige Transkript und die Beurteilungen dieser Unterrichtsstunde aus Lehrer:innen-, Schüler:innen- und Kolleg:innenperspektive vor. Das Video der Deutschstunde ist mit Untertiteln versehen und wird durch Beurteilungen dieser Unterrichtsstunde aus Lehrer:innen-, Schüler:innen- und Kolleg:innenperspektive ergänzt. Außerdem sind auf der Seite noch weitere Materialien frei verfügbar - u.a. Instrumente für die Unterrichtsbeobachtung und Software zur Visualisierung der Ergebnisse.

Anbieter

Universität Koblenz-Landau

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Material ist auf der Website frei verfügbar. Es kann von Schulen und Studienseminaren sowie nicht-kommerziellen Institutionen der Lehreraus- und -fortbildung kostenlos genutzt werden. Im Falle der Verwendung ist auf die Autor:innen, die Website und das zugrunde liegende Projekt UDiKom der Kultusministerkonferenz (KMK) hinzuweisen. Eine kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen. Dies betrifft sowohl die Fragebogeninstrumente als auch die Software und die weiterführenden Texte. Änderungen (außer im dafür ausdrücklich vorgesehenen Zusatzbereich), Bearbeitungen und Übersetzungen der Instrumente, Texte und Software erfordern die Zustimmung der Autor:innen.

Sprache

Deutsch, Englisch

Link zur Website

www.unterrichtsdiagnostik.info/

Selbstdarstellung des Angebots

Das E-Portal Kompetenzorientierte fachspezifische Unterrichtsentwicklung (KfUE) ist ein Angebot für die fachdidaktische Fallarbeit in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. Bereitgestellt werden Fallbeispiele mit Materialien und Videoclips aus verschiedenen Jahrgangsstufen und insgesamt sieben Fachbereichen. Die Unterrichtseinheiten sind im Rahmen des Schwerpunktprogramms zum kompetenzorientierten Fachunterricht (2017-2020) der Pädagogischen Hochschule Bern und als Design based-Projekte in Zusammenarbeit zwischen Dozierenden und Lehrpersonen aller Schulstufen entstanden. Aus dem Erhebungsmaterial trafen die Projektverantwortlichen anhand spezifischer fachdidaktischer Fragestellungen eine theoriebasierte und kommentierte Auswahl exemplarischer Fallbeispiele. Die Beschreibung und Diskussion der Materialien (Videoclips, Unterrichtsdokumentationen, Theorien und Modelle) sollen die Wahrnehmungs-, Analyse- und Diagnosefähigkeiten von angehenden und praktizierenden Lehrpersonen schulen. Darüber hinaus können die Materialien des E-Portals für die fachspezifische Unterrichtsentwicklung genutzt werden.

Das Portal bietet Ressourcen der folgenden Fachbereiche und Stufen an:

  • Mathematik (2. und 3. Zyklus: 3.-6. und 7.-9. Schuljahr),
  • Natur, Mensch, Gesellschaft (Sachunterricht) – Ethik, Religionen, Gemeinschaft (1. und 2. Zyklus: Kindergarten, 1.-2., 3.-6. Schuljahr),
  • Natur, Mensch, Gesellschaft (Sachunterricht) – Räume, Gesellschaften, Wirtschaft (2. Zyklus: 3.-6. Schuljahr),
  • Bildnerisches Gestalten (2. und 3. Zyklus: 3.-6. und 7.-9. Schuljahr),
  • Textiles und Technisches Gestalten (2. und 3. Zyklus: 3.-6. und 7.-9. Schuljahr),
  • Bewegung und Sport (alle Zyklen und Sekundarstufe II: Basisstufe, 1.-6. und 7.-9. Schuljahr und Sek II),
  • Geografie (Sekundarstufe II).

Anbieter

Pädagogische Hochschule Bern

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Zielgruppe sind Angehörige von öffentlichen Hochschulen und Weiterbildungsinstitutionen. Für die Nutzung der Unterrichtsvideos und Materialien zum Unterricht ist eine Registrierung und Anmeldung erforderlich. Die Inhalte dürfen ausschließlich zu Zwecken der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen sowie zur persönlichen Unterrichtsentwicklung genutzt werden.
Die Nutzungsbedingungen im Detail sind zu finden unter: e-portal-kfue_nutzungsbestimmungen.pdf

Sprache

Deutsch und Schweizer Dialekt.
Anmerkung: In etlichen Unterrichtsbeispielen sprechen die Schüler:innen, ab und zu auch die Lehrpersonen, Schweizer Dialekt. Einige Videoaufnahmen sind in Standardsprache untertitelt (z.B. Bewegung und Sport). Transkripte in Standardsprache liegen vor für Bewegung und Sport (Factsheets) und NMG-Sachunterricht – Ethik, Religionen, Gemeinschaft (Kontextinformationen).

Link zur Website

www.phbern.ch/e-portal-kfue/

Selbstdarstellung des Angebots

Das Fallarchiv HILDE stellt über 100 Unterrichtsaufzeichnungen sowie dazugehörige Begleitmaterialien wie Videos und Transkripte nebst weiteren Materialien zur Verfügung. Die Grundlage für dieses Datenmaterial bilden Videoaufnahmen von Unterrichtsstunden, die im Rahmen eines Projekts der Universität Hildesheim entstanden sind. Ziel des Archives ist es, Einblicke in die Praxis von Unterricht in verschiedenen Schulstufen und Fächern zu ermöglichen und eine interdisziplinäre fachdidaktische Diskussion zur Fallarbeit anzuregen. HILDE will so die Fallarbeit in der Forschung und Lehrerausbildung langfristig stärken.

Im Rahmen des Fallarchivs HILDE entsteht das Angebot HILDEonline Streaming Server. Das Online-Archiv enthält derzeit über 60 Aufzeichnungen von Unterrichtsstunden an Grund-, Haupt-, Real-, Gesamtschulen und Gymnasien der Klassen 1-10 aus Lehrer:innen- sowie Schüler:innenperspektive. Die Videos umfassen die Fächer Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Geschichte, Geographie, Mathematik, Musik, Religion und Sport sowie fächerübergreifende und sonstige Unterrichtsstunden. Zudem stehen alle zugehörigen Unterrichtsmaterialien sowie anonymisierte Transkripte der Stunden zur Verfügung.

Anbieter

Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB), Stiftung Universität Hildesheim

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Es ist eine personalisierte Registrierung/Anmeldung erforderlich. Zielgruppen des Angebots sind Wissenschaft und Praxis im Bereich Bildung. Eine Verwendung in Lehre, Forschung und Studium ist möglich. Die Beachtung des Urheberrechts wird vorausgesetzt.

Sprache

Deutsch

Links zur Website

Fallarchiv HILDE: www.uni-hildesheim.de/celeb/projekte/fallarchiv-hilde/
Streaming Server HILDEonline: www.uni-hildesheim.de/celeb/projekte/fallarchiv-hilde/hildeonline-streaming-server/

Selbstdarstellung des Angebots

Für den Bereich Schulpädagogik wurde an der Universität Kassel seit 2005 ein Fallarchiv entwickelt und praktisch umgesetzt, das als webbasiertes Angebot Falldarstellungen in gesammelter Form präsentiert. Die zugrunde liegende Idee des Archivs besteht darin, für alle Interessengruppen (u.a. Lehramtsstudierende, Lehramtsanwärter:innen, Lehrer:innen, Schul- und Unterrichtsforscher:innen) einen gemeinsamen und leicht verfügbaren Zugang zu einem breiten Spektrum an Fallanalysen zu schaffen und damit auch die verschiedenen Tätigkeitsbereiche wie universitäre Lehre, Forschung, Schulpraxis und Lehrer:innenbildung zu vernetzen.

Acht Videos zum Thema „Handwerk des Lernens“ sind direkt verfügbar, die im Rahmen von kamera-ethnographischen Studien zur verborgenen Kreativität im Klassenzimmer entstanden sind. Beobachtet wurden Schüler:innen der Jahrgangsstufen 4, 5 und 6 einer Grundschule in Berlin.

Anbieter

Universität Kassel

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Größtenteils keine Zugangsbeschränkung. Zielgruppen des Angebots sind Wissenschaft und Praxis im Bereich Bildung. Eine Verwendung in Lehre, Forschung und Studium ist möglich.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.fallarchiv.uni-kassel.de/fallarchiv/videoarchiv/

Selbstdarstellung des Angebots

Das Online-Portal Fallbasiertes Lehren und Lernen befindet sich im Aufbau und wurde im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern im Vorhaben Professionalisierung für Vielfalt (ProViel) an der Universität Duisburg-Essen mit dem Ziel erstellt, aktuelle Einblicke in die Schulpraxis zu geben. Neben Videografien authentischer Unterrichtsstunden umfasst es ergänzende berufsbiografische und themenzentrierte Interviews mit Lehrkräften und Schulleitungen, Fragebogendaten, Unterrichtsplanungen sowie zahlreiche weitere Materialien anhand derer Schulporträts erstellt werden konnten.

Der Unterricht zeigt traditionelle wie reformpädagogische Lehrkonzepte (z. B. Plenumsunterricht, offene Unterrichtsformen, Lernbüroansatz, inklusiver und jahrgangsübergreifender Unterricht, Waldorfpädagogik) und wurde mehrperspektivisch gefilmt. Die Sammlung umfasst Aufzeichnungen von 28 Unterrichtseinheiten in 14 verschiedenen Fächern und von 24 unterschiedlichen Lehrkräften über 11 Jahrgangsstufen verteilt.

Anbieter

Arbeitseinheit Unterrichtsforschung, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Duisburg-Essen

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Eine online-basierte Bereitstellung des multimedialen Schulmaterials wird angestrebt. Derzeit ist die Nutzung auf Studierende und Mitarbeiter:innen in der Lehrerbildung an der Universität Duisburg-Essen sowie auf die teilnehmenden Schulen selbst beschränkt. Der Nutzerkreis soll auf Personen, die in der Aus-, Fort-, und Weiterbildung von Lehrer:innen beschäftigt sind oder sich selbst in dieser befinden, sowie auf eine Nutzung zu wissenschaftlichen Zwecken im Bereich der Lehrer:innenbildung ausgeweitet werden. Die Nutzung setzt eine explizite Nutzungsvereinbarung voraus.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.uni-due.de/ufo/fallbasiertes_lehren_lernen

Selbstdarstellung des Angebots

Das FOCUS Videoportal ermöglicht fokussierte computerbasierte Unterrichtsanalysen im Studium - mit dem Ziel, Kompetenzen der professionellen Wahrnehmung und der professionellen Entscheidung im Unterricht zu vermitteln. Es wird im Rahmen des K2teach-Projektes an der Freien Universität Berlin entwickelt, evaluiert und optimiert - und liegt aktuell in einer Beta-Version vor.

Das Angebot umfasst drei Bereiche:

  • eine Videodatenbank, die neben Unterrichtsvideos und Interviews mit Lehrkräften und Schüler:innen auch Begleitmaterialien (Transkripte, Unterrichtsverlaufspläne, etc.) enthält,
  • Lehr-Lerngelegenheiten, die Videos und Begleitmaterialien in didaktisch aufbereiteten Umgebungen für eine fokussierte Analyse anbieten. Aktuell sind folgende Themen verfügbar: Umgang mit Schülervorstellungen im Biologieunterricht, Formulieren von politischen Urteilen im Politikunterricht, Umgang mit Störungen im Unterricht und Inklusion in der Grundschule,
  • eine Toolbox, die neben ausgewählter Fachliteratur auch Instrumente zur Unterrichtsbeobachtung und -analyse bereitstellt.

Anbieter

Freie Universität Berlin

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Zur Nutzung des Archivs ist ein Antrag in elektronischer Form erforderlich. Es ist den berechtigten Nutzer:innen erlaubt, die Videos und die sonstigen Materialien innerhalb des Videoportals zu Lehrzwecken anzusehen, um die mit den Videos und den sonstigen Materialien in Zusammenhang stehenden Aufgaben und Fragestellungen bearbeiten zu können. Die Möglichkeit der Videoansicht ist für die Nutzer:innen zeitlich begrenzt. Eine weitergehende Verwendung der Videos als das Ansehen ist untersagt. Zugangsberechtigt sind Personen aus der Lehrkräftebildung und -forschung. Diese haben zudem die Möglichkeit, ausgewählte Lehramtsstudierende oder Referendar:innen für einzelne Angebote (wie z.B. eine Lehr-Lerngelegenheit oder ein Unterrichtsvideo) freizuschalten.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

tetfolio.fu-berlin.de/tet/focus

Selbstdarstellung des Angebots

Das Portal guterunterricht.de stellt eine Reihe von Unterrichtsvideos bereit, die laut Anbieter in realen Unterrichtssituationen entstanden sind und Beispiele für die „handwerklich“ professionelle Gestaltung von Unterricht zeigen. Sie sind nicht zu verstehen als „perfekte Vorbilder“ für guten Unterricht. Vielmehr sollen sie Anregungen und Beispiele zum Nachdenken über guten Unterricht geben. Die Unterrichtsbeispiele sind in Unterrichtsphasen segmentiert. Auf diese Weise können einzelne Sequenzen gezielt ausgewählt werden. Die Videos sind in die Seite eingebettet und können direkt betrachtet werden.

Anbieter

Thomas Unruh, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Es gibt keine spezifischen Zugangsbeschränkungen. Die Videos sind frei verfügbar.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.guterunterricht.de/unterrichtsvideos

Selbstdarstellung des Angebots

Zum Zweck der Lehrerbildung anhand von Unterrichtsvideografie und multimedialen Unterrichtsdokumenten werden die Hannoveraner Unterrichtsbilder (HUB) als Prototyp einer multimedialen Unterrichtsdokumentation im deutschsprachigen Raum bereitgestellt. Jedes HUB dokumentiert eine abgeschlossene Unterrichtsepisode (meist eine Einzel- oder Doppelstunde) in ihren Entwicklungsstadien. Abgerufen werden können:

  • Grundlagen und didaktisches Konzept,
  • Vorbereitung/Planung,
  • Unterrichtsverlauf (Videoszenen sowie Wortprotokolle),
  • Resultate (Schüler:innenarbeiten).

Anbieter

Leibniz-Universität Hannover

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Alle HUBs sind im Intranet der Universität Hannover nutzbar. Ein HUB steht nach Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen frei zur Verfügung.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

https://hanub.de/cms/?page_id=96

Selbstdarstellung des Angebots

Die Videosammlung InkVid ist im Rahmen des Projekts „Inklusion gemeinsam gestalten: Professioneller Austausch über videographierte Lernsituationen“ entstanden. Das Projekt zielt auf einen professionellen Austausch der Lehrenden im Bereich Lehramtsausbildung und soll zu einer interdisziplinären Diskussion über Forschung und Lehrkräftebildung mit Fokus auf inklusivem Unterricht ermutigen. Bereitgestellt werden mehrperspektivische Videos inklusiven Unterrichts aus realen Lernsituationen. Abgedeckt werden die Schulfächer Philosophie, Musik, Sachunterricht, Religion, Mathematik, Sport, Geologie, Deutsch, Kunst sowie schwerpunktmäßig der Schultyp Grundschule. Die Aufnahmen sind ergänzt um Lehrer:innen- und Schüler:inneninterviews sowie weitere Daten.

Anbieter

Zentrum für Lehr- und Schulforschung, Universität Leipzig / Institut für Musikpädagogik, Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Der Zugang zu den Unterrichtsaufzeichnungen erfordert eine schriftliche Anfrage und sollte bis Dezember 2022 möglich sein. Die Videos sind für die Nutzung in Forschung und Lehre freigegebenen.
Detaillierte Informationen unter: research.uni-leipzig.de/inkvid/vorliegendes-videomaterial/nutzungsbedingungen/

Sprache

Deutsch (Unterrichtsvideos z.T. auf Spanisch und Italienisch)

Link zur Website

research.uni-leipzig.de/inkvid/

Selbstdarstellung des Angebots

Multiview ist eine Videoplattform mit authentischen, multiperspektivischen Unterrichtsvideos für die Professionalisierung von Lehramtsstudierenden und zum Zwecke der Forschung. Die bis zu 17 Kameraperspektiven (Vogelperspektive, Lehrkraftperspektive, Gruppentischperspektive) sorgen für einen umfassenden Einblick in die Unterrichtsprozesse aus verschiedenen Fächern und Schulstufen. Die Unterrichtsmaterialien, ein vorstrukturiertes Reflexionsvideo der Lehrkraft sowie analytisch aufbereitete Unterrichtssequenzen ergänzen das Datenmaterial und können somit zur Veranschaulichung, Analyse und Reflexion des Unterrichtsgeschehens genutzt werden. Ferner werden auf Multiview Lernbausteine zur Implementierung der Unterrichtsvideos innerhalb von Seminareinheiten zu den Themenfeldern Heterogenität und Inklusion, kompetenzorientierte Unterrichtsgestaltung, Coaching und Mentoring sowie Lehrkräftegesundheit bereitgestellt.

Anbieter

Leuphana Universität Lüneburg

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Zugriff haben nur Lehrende und Studierende der Lehramtsstudiengänge der Leuphana Universität Lüneburg nach vorheriger Registrierung.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

multiview.leuphana.de/

Selbstdarstellung des Angebots

Das Videoportal ProVision wurde im Rahmen eines Projekts der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster aufgebaut. Bereitgestellt werden Videoaufzeichnungen von Schulunterricht aus unterschiedlichen Schulstufen (Primarstufe, Sekundarstufe und Berufskolleg) und Unterrichtsfächern (Deutsch, Geographie/Erdkunde, Mathematik, Sachunterricht, Sport und berufliche Pflegeausbildung) mit dem Schwerpunkt „Umgang mit Heterogenität“. Es stehen Unterrichtsreihen, einzelne Unterrichtsstunden und themenspezifisch ausgewählte Unterrichtsausschnitte aus diesen Unterrichtsstunden zur Verfügung. Die Videos können in Kombination mit den bereitgestellten Begleitmaterialien (u.a. Unterrichtsverlaufsplan, Lehr- und Schüler:innenmaterialien, Transkripte) in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen genutzt und zur praxisnahen und theoriebasierten Reflexion von Unterricht verwendet werden. Das Videoportal wird fortlaufend mit weiteren Unterrichtsstunden und Clips aus den beteiligten Fächern ergänzt.

Anbieter

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, IPBE - Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Die Unterrichtsvideos sind ausschließlich für die Nutzung in der Aus- und Fortbildung von (angehenden) Lehrpersonen und für andere pädagogisch tätige Personen freigegeben. Zur Nutzung ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist auch über das Meta-Videoportal unterrichtsvideos.net möglich.
Die Nutzungsbedingungen sind detailliert hier einsehbar: www.uni-muenster.de/imperia/md/content/koviu/provision_viu_nutzungsbedingungen.pdf

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.uni-muenster.de/provision

Selbstdarstellung des Angebots

Bei Qua-Lis NRW handelt es sich um ein Angebot des Landesinstituts für Schule (NRW). Mit der Zielsetzung der Lehrkräftefortbildung zum Thema „Englischunterricht in der Grundschule“ werden Unterrichtsvideos aus dem regulären Unterricht zur Verfügung gestellt. Gezeigt werden ausgewählte Lehr- und Lernsituationen. Die Unterrichtsstunden sind in Sequenzen geschnitten und gekürzt, so dass der Verlauf der Stunde und der Aufbau der Phasen deutlich wird. Die Filmsequenzen werden ergänzt durch didaktische Anmerkungen.

Die Unterrichtsvideos sind für die Aus- und Fortbildung von Lehramtsanwärter:innen, Studierenden im Praxissemester sowie Lehrer:innen für Englisch in der Grundschule, Förderschule und Sekundarstufe I konzipiert. Darüber hinaus können sie von allen zum Selbststudium genutzt werden

Anbieter

Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule NRW

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Angebot ist frei zugänglich.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.schulentwicklung.nrw.de/cms/angebote/egs/unterrichtsvideos/index.html

Selbstdarstellung des Angebots

Im Rahmen eines bildungshistorischen Projektes werden insgesamt mehr als 200 Unterrichtsstunden aufbereitet und verfügbar gemacht, die an der Ost-Berliner Humboldt-Universität, an der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR (APW) sowie an den Pädagogischen Hochschulen Potsdam und Dresden seit Beginn der 1970er Jahre zu Lehrer:innenausbildungs- und Forschungszwecken aufgezeichnet wurden. Die thematische Breite von Deutsch, Mathematik über Geschichte und Staatsbürgerkunde bis hin zu Unterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern bietet konkrete und anschauliche Einblicke in den Unterricht der DDR. Aufzeichnungen der APW von Konferenzen und Unterrichtsauswertungen bieten darüber hinaus Informationen über damalige Forschungsprogramme. Zusätzlich enthält der im Rahmen des Projekts digitalisierte Bestand in geringerer Zahl auch Lehrfilme oder außerfachliche Aufzeichnungen wie z.B. von Rollenspielen oder Theaterstücken.

Jenseits der Digitalisierung des Videomaterials konnte vereinzelt auch Begleitmaterial (wie z.B. Verlaufsplanungen, Reflexionen oder Bewertungen) zu den Mitschnitten archiviert, transkribiert und als Scan ebenfalls online der Forschung zugänglich gemacht werden. Der historischen Unterrichtsforschung steht durch die Erschließung dieses Materials eine neue Quellengattung zur Verfügung. Besonders auch für die vergleichende Ost-West-Forschung haben diese Unterrichtsdokumentationen einen unschätzbaren Wert, weil vergleichbare westdeutsche Unterrichtsaufzeichnungen vorhanden sind und zunehmend erschlossen werden. Eine Erweiterung des Medienarchives um westdeutsche Bestände ist in Vorbereitung.

Anbieter

Univ.-Prof. Dr. Henning Schluß, Universität Wien, Institut für Bildungswissenschaft

Forschungsdatenzentrum (FDZ) Bildung, DIPF - Leibniz-Insitut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Die eigentlichen Videomitschnitte stehen nur qualifizierten Wissenschaftler:innen mit dezidiertem Forschungsinteresse zur Verfügung. Ein Zugriff auf die AV-Daten kann registrierten Nutzer:innen auf Antrag erteilt werden.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.schulunterricht-ddr.de/

Selbstdarstellung des Angebots

Über die Website werden insgesamt 53 Videos von Unterrichtsstunden, die im Rahmen der Videostudie TIMSS 1999 in verschiedenen Ländern aufgezeichnet wurden, zugänglich gemacht („public use video lessons“). Verfügbar sind je 5 Unterrichtsstunden aus dem Bereich Naturwissenschaft aus den Ländern Australien, Tschechien, Japan, Niederlande, USA und je 4 Unterrichtsstunden im Fach Mathematik aus den Ländern Australien, Tschechien, Hong Kong, Japan, Niederlande, Schweiz und USA. Das Angebot richtet sich an Bildungsforscher:innen, Lehrkräfte und in der Bildungsadministration Tätige, die sich ein Bild von den Unterrichtspraktiken in verschiedenen Ländern machen wollen. Ergänzt wird das Videomaterial durch Übersetzungen der nicht englischsprachigen Videos, Angaben zu verwendeten Unterrichtsmaterialien und durch Kommentare der Lehrpersonen.

Anbieter

University of California, Los Angeles

Carnegie Foundation for the Advancement of Teaching

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Die Videos sind frei verfügbar. Um Zusatzdienste wie z.B. Bookmarking oder Diskussionsforen nutzen zu können, ist eine Registrierung und Anmeldung erforderlich.

Sprache

Englisch

Link zur Website

www.timssvideo.com/

Selbstdarstellung des Angebots

Die Toolbox Lehrerbildung der Technischen Universität München bietet mulimediale, interaktive und hochwertig aufbereitete OER-Materialien für die (MINT)-Lehrerbildung. Sie unterstützt Lehrende und Lernende in den verschiedenen Phasen der gymnasialen und beruflichen Lehrer:innenbildung dabei, das Lehren und Lernen digital, kohärent und innovativ zu gestalten. Das inhaltliche Angebot erstreckt sich von erziehungswissenschaftlichen und psychologischen über fachdidaktische bis fachwissenschaftliche Angebote. Die Materialien sind in Lernmodulen organisiert, die jeweils auch gescriptete Unterrichtsvideos enthalten.

Anbieter

School of Education, Technische Universität München

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Angebot setzt eine Registrierung voraus.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

toolbox.edu.tum.de/

Selbstdarstellung des Angebots

Das Projekt Unterricht unter der Lupe wendet sich an Dozierende und Studierende der Universität Kassel. Auf dieser Plattform finden sich Unterrichtsvideos, die in der Lehre eingesetzt werden können. Die Unterrichtsvideos beziehen sich auf ganze Unterrichtsstunden oder einzelne Unterrichtssequenzen. Zudem beinhaltet diese Plattform auch Transkripte des Unterrichts und weitere Materialien.

Anbieter

Fachbereich für Humanwissenschaften, Universität Kassel

Nutzungs-/Zugangsbedingungen

Das Angebot ist nur für Lehrende und Studierende der Universität Kassel zugänglich.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.uni-kassel.de/fb01/unterricht-unter-der-lupe/startseite.html

Selbstdarstellung des Angebots

Die UnterrichtsMitschau der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München zeichnet seit 1968 Unterricht auf und betreibt ein Webportal für videografierten Unterricht. Die Unterrichtsvideografien können für unterschiedliche Settings in Forschung und Lehre verwendet werden. In diesem Kontext werden durch die Integration von Annotations-, Diskussions- und Interaktionsmöglichkeiten neben forschungsbasierten Einsatzmöglichkeiten auch komplexe Lehr-Lernszenarien ermöglicht.

Dabei können sowohl Videos der LMU UnterrichtsMitschau als auch eigene Aufzeichnungen mit der speziell für diesen Anwendungszweck entwickelten Software interaktiv und kollaborativ bearbeitet werden. Die Plattform bietet dabei unter anderem folgende Arbeitsmöglichkeiten: Unterrichtsbeobachtungen aus mehreren Perspektiven (z.B. Lehrer:innen- und/oder Schüler:innenperspektive), Analyse von dokumentarisch gefilmtem Unterricht mit Hilfe von Annotationen, individuelles und kollaboratives qualitatives Kodieren der Inhalte mit festen oder dynamischen Kategoriensystemen sowie virtuelle Seminarräume zur Gestaltung von videobasierten Lehr-Lernszenarien.

Des Weiteren ist es für Kooperationspartner außerhalb der LMU möglich, auch eigene Unterrichtsaufzeichnungen in das Portal UnterrichtOnline einzupflegen und dort in einem abgeschlossenen Bereich zu nutzen. Bei Interesse an einer Kooperation kann die Projektleitung unter mail@unterrichtonline.org kontaktiert werden.

Anbieter

UnterrichtsMitschau und didaktische Forschung, Department für Pädagogik und Rehabilitation, LMU München

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Die Videos können ausschließlich für die Lehramtsaus-, -fort- und -weiterbildung sowie für die didaktische Forschung genutzt werden. Eine Ameldung ist erforderlich, bei der ein entsprechendes fachliches Interesse nachgewiesen werden muss.

Detaillierte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen sind unter unterrichtonline.org/datenschutz zu finden.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

unterrichtonline.org

Selbstdarstellung des Angebots

Das Portal unterrichtsvideos.ch gewährt Zugang zu videografierten Unterrichtssequenzen. Die verfügbaren Unterrichtsvideos eignen sich insbesondere für die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. Die derzeit angebotenen Videos stammen aus mehreren Large-Scale Video-Studien des Instituts für Erziehungswissenschaft (IfE) und dem Projekt ICT im Primarschulunterricht des Instituts für Medien und Schule (IMS).

Anbieter

Universität Zürich, Institut für Erziehungswissenschaft (IFE)

Pädagogische Hochschule Schwyz, Institut für Medien und Schule (IMS)

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Die Videos werden unter verschiedenen Zugangsbedingungen angeboten. Es gibt u.a. frei zugängliche Videos, die direkt abgespielt werden können. Daneben gibt es sichtbare, aber abspielgeschützte sowie nicht sichtbare und gleichzeitig abspielgeschützte Videos. Der Zugriff auf diese ist nur nach personalisierter Registrierung und Anmeldung möglich.

Sprache

Deutsch, Englisch

Link zur Website

www.unterrichtsvideos.ch/

Selbstdarstellung des Angebots

VIGOR wurde an der Goethe-Universität Frankfurt am Main im Rahmen des Projektes „Level - Lehrerbildung vernetzt entwickeln“ entwickelt. Das Portal bietet die Möglichkeit, fertige Online-Kurse zu verschiedenen Themen der Lehrkräfteausbildung zur Verfügung zu stellen. Diese können sich beispielsweise mit einzelnen Unterrichtssequenzen beschäftigen. Das Portal ist auf die Verzahnung von Unterrichtsaufzeichnungen und anderen Materialien ausgelegt.

Anbieter

Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL), Goethe-Universität Frankfurt am Main

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Zugriff haben Angehörige der Goethe-Universität Frankfurt. Auch die Erstellung eines Gastaccounts ist möglich.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

vigor.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/

Selbstdarstellung des Angebots

Das Projekt Videos in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung / Lernen mit Unterrichtsvideos (ViLLA) ist ein interdisziplinäres Lehr- und Lernforschungsprojekt, das die professionelle Wahrnehmung und Interpretation von unterrichtlichen Situationen als wichtige Elemente von Lehrer:innenprofessionalität bei den Lehramtsstudierenden zum Ziel hat. Dies soll durch den vermehrten Einsatz von Unterrichtsvideos bereits in der ersten Ausbildungsphase erreicht werden.

Herzstück des Projektes ist eine Online-Datenbank mit Unterrichtsvideos und didaktischem Begleitmaterial (z.B. Unterrichtsplanungen, Arbeitsblätter und Transkipte) aus unterschiedlichen Fächern, Schulstufen und Schulformen. Um ein individualisiertes Lernen zu ermöglichen, werden darüber hinaus Videos aus der Datenbank unter pädagogischen und fachdidaktischen Fragestellungen aufbereitet und zum Selbstlernen zur Verfügung gestellt.

Anbieter

Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Das Angebot steht  Studierenden, Referendar:innen, Lehrenden an Universitäten, Studienseminaren und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung zur Verfügung. Die Nutzung setzt eine vorherige Registrierung voraus.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

villa.uni-koeln.de/

Selbstdarstellung des Angebots

Das Videoportal wurde im Rahmen des Projekts „Videobasierte Unterrichtsanalyse (ViU): Early Science - Theoretische Modellierung und empirische Erfassung der Kompetenzen zur Analyse der Lernwirksamkeit von naturwissenschaftlichem Grundschulunterricht“ im Rahmen des BMBF-Programms „Entwicklung von Professionalität des pädagogischen Personals in Bildungseinrichtungen“ erstellt.

Es stehen Unterrichtsvideos zu sechs thematischen Schwerpunkten und aus verschiedenen Perspektiven (Klassen-, Tischgruppen- sowie Schüler:innen-Lehrer:innen-Perspektive) zur Verfügung. Zu den Themen „Aggregatzustände“, „Schwimmen und Sinken“, „Magnetismus“, „Brücken“ und „Schall“ sind Videos der 2., 3. und 4. Klassenstufe abrufbar. Außerdem werden kurze Videoclips mit ausgewählten Unterrichtssequenzen angeboten, die zur Analyse von Merkmalen der Lernunterstützung und zur Analyse von Merkmalen der Klassenführung geeignet sind. Zusätzlich werden einzelne Szenen mit Anregungen zur Analyse der Lernunterstützung angeboten.

Anbieter

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Nutzungs- / Zugangsbedingungen

Die Videos sind direkt in die Seite eingebettet, jedoch abspielgeschützt. Es ist eine personalisierte Registrierung/Anmeldung erforderlich. Die Videos sind nur für die Zielgruppe Aus- und Fortbildung von (angehenden) Lehrpersonen freigegeben. Es kann ein befristeter Zugang beantragt werden.

Sprache

Deutsch

Link zur Website

www.uni-muenster.de/koviu



Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation