Logo Forschungsdaten Bildung
Über uns
Schnellzugriff

FDZ Bildung

DaQS - Datenbank zur Qualität von Schule

Das Forschungsdatenzentrum Bildung am DIPF

Das Forschungsdatenzentrum Bildung (FDZ Bildung) ist eine zentrale Anlaufstelle für Erziehungswissenschaftler/-innen und Bildungsforscher/-innen hinsichtlich der Archivierung und Bereitstellung von Forschungsdaten und Erhebungsinstrumenten der qualitativen und quantitativen Forschung - in dieser Rolle ist es außerdem Partner im Verbund Forschungsdaten Bildung  . Im FDZ Bildung werden relevante Datensets und Instrumente für eine Sekundärnutzung datenschutzkonform über ein zentrales Repositorium bereit gestellt. Kontextuelle Informationen zur jeweiligen Herkunftsstudie der Daten und Instrumente sowie dazugehörige Publikationen komplettieren das Angebot. Entsprechend seinem inhaltlichen Profil fokussiert das FDZ Bildung (bisher) auf Instrumente und Datensets der Schulqualitäts- und Unterrichtsqualitätsforschung.

Forschungsdaten

Das FDZ Bildung stellt den Bereich der Forschungsdaten, die aus qualitativen Ansätzen der Bildungsforschung resultieren, in den Mittelpunk seiner Akquisitions- und Servicestrategie. Diese z.T. mit einem hohen Aufwand erhobenen und singulären Datenbestände sind sowohl für weitere qualitative als auch quantitative Forschungsansätze von Interesse.

Beobachtungs- und Interviewdaten können in Form von (anonymisierten) Transkripten und Kodierungen - sofern vorhanden - nach Registrierung und Anmeldung eingesehen werden. Zum Schutz von Persönlichkeitsrechten ist die Nachnutzung der originären Audio- und Video-Daten ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke möglich und an eine Registrierung sowie Beantragung unter Angabe eines begründeten Forschungsinteresses gebunden.

Erhebungsinstrumente

Dokumentierte Skalen und Fragebogen sind über die Datenbank zur Qualität von Schule (DaQS)   frei zugänglich sowie nachnutzbar. Der Zugang zu Testinstrumenten ist beschränkt und erfordert eine Registrierung und Antragstellung. Ziel des Angebots ist es, den wissenschaftlichen Austausch über Instrumente zu forcieren. Zu diesem Zweck sind Kennwerte zur Güte der Instrumente frei einsehbar. Die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis mit Nennung der Urheberschaft wird bei einer Nachnutzung vorausgesetzt (analog zum bibliographischen Zitieren).

Qualitätssicherung

Das FDZ Bildung handelt nach definierten Leitlinien. Es orientiert es sich bei seiner Arbeit an den   Kriterien des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) für die Forschungsdaten-Infrastruktur (PDF)   und wurde im Oktober 2012 vom RatSWD   akkreditiert. 

Beschwerdestelle des RatSWD: Seit Juli 2016 hat der RatSWD eine Beschwerdestelle eingerichtet. Über ein Kontaktformular auf der Website haben Sie die Möglichkeit, ungeklärte Probleme bei der Nutzung der Daten des FDZ Bildung, die Sie nicht im Austausch mit einem zuständigen Ansprechpartner im FDZ regeln konnten, an den RatSWD zu adressieren. Das Kontaktformular sowie Details zur Zuständigkeit und zum Verfahren finden Sie auf der Webseite des RatSWD: www.ratswd.de/beschwerdestelle  .

Kontakt

Logo FDZ Bildung

Dr. Marius Gerecht
Tel. +49 (0) 69 24708 - 110

forschungsdaten-bildung@dipf.de

Schnellzugriff

FDZ Bildung

DaQS - Datenbank zur Qualität von Schule



Impressum | Datenschutz | © 2014 Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung