DE | EN
Logo fdz-Bildung
Über uns Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen des FDZ Bildung

Version 2.2, 10. September 2019

I. Allgemeine Nutzungsbedingungen

Zur Wahrung des Urheberrechts und aus Gründen des Datenschutzes und des Vertrauensschutzes gegenüber den im Rahmen von wissenschaftlichen Studien untersuchten Personen sowie den Datengebern und Urhebern von Erhebungsinstrumenten wird der Zugang zu und der Umgang mit den bereitgestellten Forschungsdaten und Instrumenten durch die vorliegende Vereinbarung geregelt.

  1. Ich als Nutzer/in werde die unter diese Nutzungsvereinbarung fallenden Daten sowie das Passwort, das mir für den Zugriff auf die Daten zugeteilt wurde, keinem Dritten zugänglich machen und zugangsgeschützt verwahren.
  2. Falls sich meine Kontaktdaten verändern, nehme ich eine entsprechende Aktualisierung umgehend über mein Nutzerkonto beim FDZ Bildung unter "Meine Daten ändern" vor.
  3. Ich verpflichte mich, keine Versuche zur (Re)-Identifikation von untersuchten oder in den Daten genannten dritten Personen zu unternehmen. Auch werde ich keine Zusammenführung der bereitgestellten Datenbasis mit anderen Daten zum Zweck der Deanonymisierung durchführen.
  4. Ich verpflichte mich, in Ergebnissen von Forschungsarbeiten keine Informationen und Angaben zu veröffentlichen, die eine individuelle Identifikation der untersuchten Personen ermöglichen. [1]
  5. Ich verpflichte mich, zur Verhinderung missbräuchlicher Nutzung alle vom FDZ Bildung bezogenen Daten sowie evtl. von mir angefertigte Sicherungskopien und Hilfsdateien nach Beendigung des Forschungsvorhabens vollständig und unwiederbringlich zu löschen und/oder den Datenträger unbrauchbar zu machen oder zu vernichten. [2]
  6. Ich verpflichte mich, die verwendeten Materialien bzw. Daten entsprechend den wissenschaftlichen Gepflogenheiten zu zitieren. Dazu gehören mindestens die folgenden Angaben: Urheber/-in der Studie, Titel der Studie, Erhebungszeitraum/Laufzeit der Studie, Datenbank/Portal in dem die Studie dokumentiert ist und - sofern vorhanden - der Persistent Identifier (DOI oder URN) als Verweis auf die Quelle.
  7. Ich verpflichte mich, dem DIPF mindestens ein Belegexemplar der Publikation(en) bzw. des Projektberichts o. ä., zu deren Erstellung ich Forschungsdaten aus DIPF-Datenbanken ausgewertet habe, als Datei im PDF-Format zu überlassen, bzw. zusätzlich ein gedrucktes Belegexemplare zu übersenden, wenn es sich um eine Printfassung handelt. Ich gestatte dem DIPF, eine Kopie der PDF-Datei an den/die Urheber/in der Forschungsdaten ausschließlich zu dessen/deren eigener Nutzung zu übergeben.
  8. Ich verpflichte mich, von mir aus dem Datenmaterial des FDZ Bildung neu entwickelte Forschungsinstrumente oder Datenbestände zu melden und eine Archivierung bzw. Dokumentation im FDZ Bildung zu prüfen.
  9. Ich bin damit einverstanden, dass das FDZ Bildung bei Verstößen gegen diese Nutzungsvereinbarung und in Missbrauchsfällen den Zugang zum passwortgeschützten Bereich jederzeit sperren kann. Der Sperrung geht eine Meldung des FDZ Bildung per E-Mail voraus. Weiterhin stelle ich das FDZ Bildung von Haftungsansprüchen Dritter frei, die durch Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen gleich aus welchem Rechtsgrund entstehen. Im Falle eines Verstoßes gegen eine der in dieser Vereinbarung genannten Verpflichtungen sind mir die folgenden Maßnahmen – je nach Umständen und Schwere des Falles – bekannt: Der/die Benutzer/-in hat die bereitgestellten Daten einschließlich evtl. Sicherungskopien, Auszugsdateien und Hilfsdateien bei sich sofort zu löschen; der/die Benutzer/-in wird zeitlich begrenzt oder dauerhaft vom Zugang zu Diensten und Services des FDZ Bildung ausgeschlossen. Der/die Benutzer/-in verpflichtet sich bei einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verstoß zur Zahlung einer Konventionalstrafe von 5.500 Euro. Das Recht des FDZ, einen darüber hinausgehenden etwaigen Schaden, der durch die Zuwiderhandlung entstanden ist, geltend zu machen, bleibt unberührt. In diesem Fall wird eine verwirkte Vertragsstrafe auf den Schadensersatzanspruch angerechnet.

Schlussbestimmungen

Weder der/die Datengeber/-in (Person(en), Institution(en), usw.) noch das FDZ Bildung tragen irgendeine Verantwortung für die Analyse oder Interpretation der Daten, die vom FDZ Bildung im Rahmen dieser Nutzungsvereinbarung bereitgestellt werden.

Die völlige Fehlerfreiheit empirischer Daten kann vom Anbieter nicht garantiert werden. Wir bitten Sie deshalb, mögliche Datenfehler dem Forschungsdatenzentrum mitzuteilen.

Das FDZ Bildung behält sich vor, jederzeit Inhalte ganz oder teilweise zu ändern, zu löschen oder zeitweise nicht zu veröffentlichen. Änderungen an den Daten werden dem Nutzer an zentraler Stelle über das FDZ Bildung angezeigt, die dauerhafte Löschung ganzer Datenbestände wird den jeweiligen Nutzern im Vorfeld mitgeteilt.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen der Datenzugang nicht exklusiv gewährt wird. D.h., dass bei der Antragsprüfung nicht überprüft wird, ob ein Datenzugang schon für denselben bzw. einen ähnlichen Forschungszweck beantragt wurde.

Weiterhin behält sich das Datenzentrum vor, die vorliegende Nutzungsvereinbarung an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen. Änderungen werden über die Portalwebseite bekannt gegeben. Nimmt der/die Nutzer/-in die Leistungen des DIPF nach Inkrafttreten der Änderungen weiter in Anspruch, so gelten diese Änderungen als vereinbart.


[1] Bei Unklarheit über die Möglichkeit der Verwendung in Publikationen, wenden Sie sich bitte an das Forschungsdatenzentrum (FDZ) Bildung.

[2] Empfehlungen hierzu finden Sie unter: www.forschungsdaten-bildung.de/datensicherheit

II. Ergänzende Nutzungsbedingungen

Ergänzend zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten die folgenden Bedingungen bei der Nutzung von Forschungsdaten, für die ein zusätzlicher Antrag gestellt werden muss.

Ich (der/die Antragsteller/-in) stimme folgenden, die allgemeinen Nutzungsbedingungen ergänzenden, Bedingungen zu:

  1. Ich erkläre hiermit, dass ich eine abgeschlossene Promotion aufweise oder aber meine Forschungsarbeit von einem/r wissenschaftlich qualifizierten Mitarbeiter/-in einer etablierten Forschungsinstitution betreut wird, der/die diese Vereinbarung ebenfalls anerkennt und unterschreibt.
  2. Im Fall eines Wechsels meines Betreuers/meiner Betreuerin verpflichte ich mich, dies über mein Nutzerkonto beim FDZ Bildung unter "Meine Daten ändern" umgehend zu melden und übersende einen mit der Unterschrift des aktuellen Betreuers/der aktuellen Betreuerin versehenen neuen Nutzungsantrag.
  3. Ich verpflichte mich, die Daten und Instrumente ausschließlich für die im Antrag angegebenen Forschungszwecke zu verwenden. Ich werde keine Veröffentlichung der Filme/Videos oder weiterer Materialien, in denen personenbezogene Daten vorkommen, weder ganz noch in Ausschnitten vornehmen.
  4. Auch zu Lehr- und Ausbildungszwecken sowie zu Zwecken der Fort- und Weiterbildung werde ich keine personenbezogenen Daten vorführen oder nutzen. Eine davon abweichende Regelung ist nur denkbar, wenn das videobasierte Training selbst Hauptgegenstand des Forschungsvorhabens ist. Ein entsprechendes Vorhaben lege ich im Rahmen der Antragstellung dar.
  5. Die Zugriffsberechtigung auf die beantragten Forschungsdaten wird auf die Laufzeit des Forschungsprojekts, für das die Daten genutzt werden sollen, beschränkt und beträgt maximal drei Jahre (beginnend mit dem Datum der Genehmigung des Antrages). Eine Verlängerung der Nutzung ist auf Antrag möglich.

Der Online-Zugriff auf die Daten ist nur aus Ländern mit angemessenem Datenschutzniveau gestattet. Bei einem Wechsel in ein Land, das dieses Datenschutzniveau nicht bietet, sind die heruntergeladenen Daten unwiederbringlich zu löschen. Eine aktuelle Liste der Länder, die ein angemessenes Schutzniveau bieten, findet sich auf der Seite der Europäischen Kommission:

https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/adequacy-protection-personal-data-non-eu-countries_en



Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation