Logo Forschungsdaten Bildung
Suche Erhebungsinstrumente Skalensuche Skala

Skala: Prosoziales Verhalten

StudiePersönliche Ziele von SchülerInnen

ErhebungFragebogenerhebung - Persönliche Ziele von SchülerInnen: Studie 3-P

KonstruktzuordnungKlassenklima, Politische und soziale Einstellungen

Theoretische Zuordnung in der AusgangsstudieVerhalten gegenüber MitschülerInnen

Ursprung--

Theoretischer HintergrundDie Skala „Prosoziales Verhalten“ ist die Quintessenz aus einer Sammlung von ursprünglich 19
Items, die der Literatur zu prosozialem Verhalten Jugendlicher entnommen wurden. Dabei
wurde sich primär an den Inhalten dreier Quellen orientiert, nämlich der Auflistung positiver
sozialer Verhaltensweisen von bei Nowakowski, Bunda, Working, Bernacki und Harrington
(1985, S. 82-84), der „Social Goals Scale“ von Wentzel (1994) sowie dem „Inventar prosozialer
Verhaltensweisen Jugendlicher“ von Eberly und Montemayor (1998).

ZielgruppeSchüler der Sekundarstufe I und II

Erhebungszeitraum2001

Anmerkung--

Kennwerte

Cronbachs AlphaMittelwertStandardabweichungStichprobengröße
0.912.551.08217

Anzahl Items11

Einleitender TextDie folgenden Fragen beziehen sich auf Ihr Verhalten gegenüber Ihren Mitschülern
und Mitschülerinnen (kurz: MitschülerInnen). Im Folgenden finden Sie eine Liste von Verhaltensweisen.
Bitte kreuzen Sie für jede dieser Verhaltensweisen an, wie oft Sie diese während
der vergangenen zwei Wochen ausgeführt haben. Bitte antworten Sie möglichst ehrlich und
kreuzen Sie die Kategorie „keinmal“ auch dann an, wenn es gar keine Gelegenheit gab, das beschriebene
Verhalten auszuführen.

Items der Skala

Item-FormulierungMittelwertStandardabweichungTrennschärfe
Wie oft haben Sie während der vergangenen zwei Wochen ...
...ein Versprechen, das Sie einem/einer MitschülerIn gegeben haben, auch gehalten? 2.401.460.54
...einen/eine MitschülerIn aufgemuntert, wenn etwas schiefgegangen war? 2.641.390.72
...einen/eine MitschülerIn verteidigt, der oder die in Schwierigkeiten war? 1.781.450.63
...ein Geheimnis, das ein/eine MitschülerIn Ihnen anvertraut hat, auch wirklich für sich behalten? 2.351.740.60
...einem/einer MitschülerIn zugehört, der oder die Ihnen von persönlichen Problemen erzählen wollte? 3.011.520.73
...auf einen/eine MitschülerIn Rücksicht genommen? 3.031.560.70
...akzeptiert, wenn ein/eine MitschülerIn eine andere Meinung hatte als Sie? 3.601.430.57
...einem/einer MitschülerIn Tipps gegeben, wie er oder sie etwas machen kann? 2.651.420.61
...einem/einer MitschülerIn zugehört, wenn er oder sie von etwas genervt war oder sich geärgert hatte? 3.011.520.72
...einen/eine MitschülerIn in Schutz genommen, der oder die vom Lehrer oder von der Lehrerin ungerecht behandelt wurde? 1.461.430.60
...einen/eine MitschülerIn getröstet, dem oder der es gerade schlecht ging? 2.171.540.73

Antwortkategorie

WertBedeutung
0keinmal
1einmal
2zweimal
3drei- bis viermal
4einmal täglich
5mehrmals täglich jeden Tag



Impressum | Datenschutz | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation