DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Forschungsdaten Daten des FDZ Bildung: Suchen

Datenbestand des FDZ Bildung

Sie können den Datenbestand des FDZ Bildung anhand von individuellen Suchbegriffen durchsuchen oder die Gesamtliste der vorhandenen Forschungsdaten mit Hilfe der angebotenen Filter einschränken.

 
  • In der Suche im Datenbestand werden folgende Inhalte durchsucht: Titel, Thema, Unterrichtsfach, Abstract und Schlagwörter, Analyseeinheit, Art und Ort der Aufzeichnungseinheiten, Titel der zugehörigen Studie und Erhebung.
  • Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit ODER verknüpft. Eine Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit UND ist über die Checkbox "alle Wörter" möglich.
  • Mehrere Suchbegriffe müssen mit Leerzeichen getrennt werden.
  • Groß- und Kleinschreibung bei Suchbegriffen wird nicht unterschieden.
  • Trunkierung: Suchbegriffe werden nicht automatisch trunkiert. Möglich ist dies durch Verwendung von * oder %. (Bspw. kann man über Mathematik* auch Begriffe wie Mathematikunterricht oder Mathematikkompetenz finden).
  • Phrasensuche: Es ist möglich, mit einer exakten Kombination von Suchbegriffen zu suchen. Dazu sind die Begriffe in Anführungszeichen zu setzen (z.B. "Teamarbeit im Unterricht").

zurücksetzen

Suchanfrage: VERWENDUNG (Filter: Schlagwörter)
Anzahl der Treffer: 11
Filtern nach:
  • Anwendung lexikalischer Kenntnisse (v_php_016)

    Bestandteil von: Audiovisuelle Aufzeichnungen von Schulunterricht in der DDR / Unterrichtsbeobachtung (Daten): Quellensicherung und Zugänglichmachung von Videoaufzeichnungen von DDR-Unterricht der APW und der PH-Potsdam

    Die Aufzeichnung besteht aus zwei Hauptsequenzen. Im ersten Teil sind zwei Unterrichtsaufzeichnungen bei der gleichen Lehrerin mit einer kleinen Schülergruppe (zum Teil gleiche Sch...    mehr

    Die Aufzeichnung besteht aus zwei Hauptsequenzen. Im ersten Teil sind zwei Unterrichtsaufzeichnungen bei der gleichen Lehrerin mit einer kleinen Schülergruppe (zum Teil gleiche Schüler) zu sehen. In den ersten zehn Minuten führt die Lehrerin neue Vokabeln zur Beschreibung kapitalistischer und sozialistischer Landwirtschaft ein, die die Schüler laut wiederholen müssen. In den folgenden 15 Minuten stehen Bildung und Anwendung des Future Continuous im Mittelpunkt (1). Die zweite Sequenz stellt einen Lehrfilm zu methodischen Verfahren zur Anwendung lexikalischer Kenntnisse dar. Diese werden jeweils anhand von Unterrichtsaufzeichnungen dargestellt. Unterschieden werden dabei einzelne Phasen von der Erarbeitung bis hin zum Abschluss der Stoffeinheit, an dem Schüler-Schüler-Dialoge oder ein Lehrervortrag stehen können (2). (Projektleitung)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13500704-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Im hier aufgezeichneten, als Wiederholungsstunde angelegten Unterricht steht die Revision der englischen Vergangenheitsform Simple Past und Present Perfect im Mittelpunkt. Zum Eins...    mehr

    Im hier aufgezeichneten, als Wiederholungsstunde angelegten Unterricht steht die Revision der englischen Vergangenheitsform Simple Past und Present Perfect im Mittelpunkt. Zum Einstieg lässt die Lehrerin einen Text laut lesen und formuliert davor den Arbeitsauftrag, alle Verbformen im Text zeitgleich zu unterstreichen. Nach kleineren Aussprachekorrekturen und Möglichkeiten zu Nachfragen zum Gelesenen lässt sie daraufhin die Tempora im Text einer Zeitform zuordnen. Einige dieser Sätze notiert sie beispielhaft an die Tafel und lässt die Schüler die entsprechende Regel für den jeweiligen Gebrauch von Simple Past oder Present Perfect erschließen. Auf Grund ausbleibender Resonanz gibt sie hierzu Hinweise in Form von Signalwörtern und sichert diese mitsamt den Regeln an der Tafel. Anschließend wird eine sich auf den gelesenen Text beziehende Übung zur Verwendung der beiden Zeitformen im Unterrichtsgespräch erarbeitet. Zum Stundenende hin teilt die Lehrkraft ein Arbeitsblatt mit Beispielsätzen zum Eintrag der Zeitformen aus und lässt die Schüler abwechselnd die einzelnen Sätze unter Fehlerkorrektur lösen. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13500902-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    In dieser Unterrichtsstunde werden Regeln für die Verwendung und die Transformation von direkter Rede zu indirekter Rede behandelt. Der grammatikalische Stoff ist hierbei die Wiede...    mehr

    In dieser Unterrichtsstunde werden Regeln für die Verwendung und die Transformation von direkter Rede zu indirekter Rede behandelt. Der grammatikalische Stoff ist hierbei die Wiederholung von bereits gelernten Regeln. Zu Beginn weist die Lehrkraft auf die Unterschiede der beiden Redeformen hin. Wesentliches Augenmerk liegt dabei auf der Umwandlung der einzelnen Satzglieder. Anhand eines Beispielsatzes an der Tafel wird mündlich eine erste Regel formuliert. Nach einem Exkurs zu die indirekte Rede einleitenden Verben und deren Anschrift an der Tafel sammelt der Lehrer die zu beachtenden Änderungen bei der Transformation: die Umwandlung des Tempus, der Pronomina und der Adverbien. Die theoretische Ausrichtung unter der Formulierung der Regeln wird ab circa Mitte der Stunde durch praktische Übungen vertieft. Im Rahmen von zwei Folien und entsprechenden Anwendungsaufgaben wandeln die Schüler Sätze aus der direkten Rede in die indirekte Rede um. Dabei lässt der Lehrer die Lernenden einander korrigieren und interveniert bei Artikulationsfehlern, Konzentrationsproblemen oder grammatikalischen Schwächen. Im Zuge der letzten der insgesamt drei Übungen mit dem Fokus auf der Transformation von Fragen lässt die Lehrkraft die Schüler jeweils ihre Antwort auf die Folie eintragen. Anhand der Beispielsätze erarbeitet er mit den Lernenden die wesentliche Regel dieses Typus der indirekten Rede und beendet mit dem Austeilen der Hausaufgabe die Stunde. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (13501001-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Die Unterrichtsstunde in dieser Mädchenklasse beginnt mit der Begrüßung und einem circa zweiminütigen englischen Vortrag einer Schülerin über Ägypten. Anschließend liest eine Schülerin ...    mehr

    Die Unterrichtsstunde in dieser Mädchenklasse beginnt mit der Begrüßung und einem circa zweiminütigen englischen Vortrag einer Schülerin über Ägypten. Anschließend liest eine Schülerin einen als Hausaufgabe produzierten Text über Australien vor. Nach kurzer Besprechung erfolgt daraufhin die Präsentation einer Grammatikübung zur Verwendung von Present Perfect oder Simple Past: Eine Schülerin, die sich als „Expertin“ explizit auf die Thematik vorbereiten konnte, stellt im Vornherein bearbeitete Beispielsätze per Folie vor. Die anderen Schülerinnen begründen im Unterrichtsgespräch, warum welche Zeitform gesetzt wurde. Als Anhaltspunkt dienen auch Signalwörter. Nach Beendigung der Präsentation nennt die Lehrerin die Hausaufgabe – die Nachbereitung der passenden Grammatikregeln im Schulbuch. Im zweiten Teil der Unterrichtsstunde stehen die Arbeit mit einem Text zu Australien und die darin enthaltenen Vergangenheitsformen im Fokus. Nach lautem Lesen des Textes und der zwischendurch von der Lehrkraft eingeräumten Möglichkeit zu Nachfragen wird wiederum der Gebrauch des Present Perfects oder Past Tense von den Schülerinnen erläutert, unterbrochen durch eine Phase zur Unterstreichung der Zeitformen. In der Folge bearbeiten die Schülerinnen eine Grammatikübung aus dem Buch und rufen sich zur Beantwortung der zu bildenden Fragen gegenseitig auf. Die letzten fünf Minuten der Stunde lässt die Lehrerin Faktenwissen aus einem in einer Vorstunde behandelten Text über Australien im freien Sprechen zusammentragen. Während der Stunde achtet die Lehrerin auf lautes Sprechen und richtige Aussprache. Zu bemerken gilt, dass die Lehrkraft den Unterricht überwiegend im Sitzen hält. (DIPF/ts)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (14500403-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    In der Grammatikstunde werden die den Schülern schon bekannten Vergangenheitsformen Simple Past und Present Perfect reaktiviert. Nachdem die Lehrerin unter Schülermitwirkung ein Be...    mehr

    In der Grammatikstunde werden die den Schülern schon bekannten Vergangenheitsformen Simple Past und Present Perfect reaktiviert. Nachdem die Lehrerin unter Schülermitwirkung ein Beispielverb in der jeweiligen Zeitform an die Tafel geschrieben hat, lesen die Schüler abwechselnd und unter Aussprachekorrektur laut einen Text über die Besiedlung Australiens aus dem Englischbuch vor. Die Lehrerin verweist auf eine spätere inhaltliche Beschäftigung mit dem Text und fokussiert stattdessen zuerst die darin enthaltenen Verben. Es erfolgt an die Schüler der Arbeitsauftrag, alleine oder in Partnerarbeit die Verben im gelesenen Text je nach benutzter Vergangenheitsform unterschiedlich zu unterstreichen. Anschließend tragen die Schüler mündlich die Ergebnisse unter gegenseitigem Aufrufen sowie Lehrerkorrektur zusammen. Weiterhin sollen die Schüler in Partnerarbeit ohne Zuhilfenahme des Grammatikbuches die Regeln zur Verwendung der beiden Vergangenheitsformen aus dem gelesenen Text heraus erarbeiten. Die Schüler erklären die Verwendung der Zeiten im Anschluss mündlich, und die Lehrerin hält dies in Kurzform an der Tafel fest. Im letzten Unterrichtsdrittel sollen die Schüler eine Übung aus dem Buch in Frage-Antwort-Struktur mündlich, unter korrekter Verwendung der beiden Vergangenheitsformen und unter gegenseitigem Aufrufen, lösen. Die Schüler haben in dieser Übungsphase Schwierigkeiten mit dem grammatikalischen Stoff und der Form der Aufgabe, was zu mehrmaligem Eingreifen der Lehrerin führt. (DIPF/mb)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (14501302-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Das in der vorangegangenen Stunde behandelte Thema Umwelt wird in dieser Unterrichtsstunde inhaltlich weitergeführt und um einen Grammatikteil mit dem Schwerpunkt auf Konditionalsätz...    mehr

    Das in der vorangegangenen Stunde behandelte Thema Umwelt wird in dieser Unterrichtsstunde inhaltlich weitergeführt und um einen Grammatikteil mit dem Schwerpunkt auf Konditionalsätzen ergänzt. Zu Stundenbeginn lässt die Lehrerin drei an der Tafel befestigte Zeitungsauschnitte zum Bau einer geplanten Straße durch einen Wald sowie über den sich dagegen formierenden Widerstand einiger Aktivisten von einem Schüler in die richtige Reihenfolge bringen. Die Schüler bilden im Anschluss mündlich Konditionalsätze (if-clauses), indem sie im Schulbuch vorgegebene und auf die bereits behandelte Geschichte bezogene Satzglieder unter Lehrerkorrektur passend zusammenführen oder ergänzen. Zusammen mit den Schülern erarbeitet die Lehrerin zwischen den Übungen ein Tafelbild mit den entsprechend anzuwendenden Zeiten der drei Konditionalsätze. Für die Übung zum dritten Konditionalsatztyp teilt die Lehrerin die Klasse in zwei Gruppen auf und lässt diese verschiedene Sätze aus dem Englischbuch schriftlich in die zuvor bestimmte Satzform umwandeln. Dabei geht die Lehrperson kontrollierend in der Klasse umher und gibt vereinzelt Hilfestellung. Zum Stundenabschluss stellen einige Schüler ihre in der Übung erarbeiteten Konditionalsätze vor. (DIPF/mb)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (16500103-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Zum Einstieg in die Grammatikstunde mit der wiederholenden Thematisierung verschiedener Zeitformen und deren Verwendungsregeln wählt der Lehrer eine Folie mit vier Sätzen, deren unters...    mehr

    Zum Einstieg in die Grammatikstunde mit der wiederholenden Thematisierung verschiedener Zeitformen und deren Verwendungsregeln wählt der Lehrer eine Folie mit vier Sätzen, deren unterschiedliche Zeitformen von den Schülern identifiziert werden sollen. Während die Lehrperson die genannten Zeiten an der Tafel festhält, sollen die Schüler Begründungen für deren Verwendung nennen. Für die sich anschließende Schülerarbeitsphase erteilt die Lehrkraft den Arbeitsauftrag, vier Sätze unter Verwendung der vorher besprochenen Zeiten zu formulieren und vorzutragen. Nach der Präsentation der Schülerergebnisse verteilt der Lehrer im Anschluss ein Arbeitsblatt, auf dem noch einmal speziell Vergangenheitsformen fokussiert werden. Dementsprechend sollen die Schüler entweder Present Perfect oder Simple Past in Textlücken eintragen. Nachdem die Schüler diesen Arbeitsauftrag beendet haben, werden die Ergebnisse unter wiederholter Erwähnung der Regeln durch den Lehrer verglichen. Zum Stundenende wird die Ergebnisbesprechung durch den Lehrer abgebrochen und die Hausaufgabe gestellt. (DIPF/js)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (22100902-1)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Der Lehrer beginnt den Unterricht mit einer Projektion zum Stundenthema, den unbestimmten Mengenangaben (some, any), und wartet bis diese, von seiner Seite aus unaufgefordert, von ...    mehr

    Der Lehrer beginnt den Unterricht mit einer Projektion zum Stundenthema, den unbestimmten Mengenangaben (some, any), und wartet bis diese, von seiner Seite aus unaufgefordert, von einem Schüler vorgelesen wird. Nachdem die Schüler die Regel für die Verwendung der unbestimmten Mengenangaben definiert haben, tragen sie weitere damit zusammengesetzte Wörter zusammen, welche der Lehrer zusätzlich an der Tafel festhält. Im Anschluss übertragen die Schüler das Besprochene als Merksätze von einer Folie in ihr Übungsheft. Anhand verschiedener an die Wand projizierter Aufgaben üben die Schüler im Folgenden mündlich die Anwendung von „some“ und „any“ und schreiben die Ergebnisse teilweise direkt auf die Folie. Nachdem die Schüler bei den Übungsaufgaben viel Hilfestellung seitens des Lehrers benötigen, lässt der Lehrer die Verwendung der unbestimmten Mengenangaben sowie deren Zusammensetzungen von den Schülern noch einmal in der Muttersprache wiederholen. Für eine sich anschließende Übung formulieren die Schüler schriftlich Sätze mit den unbestimmten Mengenangaben. Eine Schülerin bekommt von der Lehrperson hierbei eine Mitschülerin helfend und erklärend an die Seite gesetzt. Während der Präsentation der Sätze muss der Lehrer aufgrund der Schwierigkeiten seitens der Schüler immer wieder korrigierend und erklärend unterbrechen. Anzumerken ist weiterhin, dass von Seiten des Lehrers wenig konkrete Anweisungen bezüglich der Aufgaben gemacht werden. (DIPF/mb)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (24500602-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Als Einleitung in das Thema der Stunde „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. Währenddessen legt der Lehrer Beispielsätze der ...    mehr

    Als Einleitung in das Thema der Stunde „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. Währenddessen legt der Lehrer Beispielsätze der angesprochenen Formen als einzelne Folienstücke auf den Overheadprojektor. Die Schüler ordnen diese im Klassengespräch den passenden Regeln der unterschiedlichen Zukunftsformen zu, die auf weiteren Folienstücken stehen. Anschließend folgen im weiteren Stundenverlauf einige Anwendungsaufgaben zur Festigung des erlernten Stoffes. Diese werden zunächst von den Schülern kurz in Stillarbeit vorbereitet und die Ergebnisse dann im Klassengespräch vorgetragen. Als Wiederholung der Regeln erklären die Schüler bei jedem Satz, weshalb sie welche Form ausgewählt haben. Der Lehrer gibt in dieser Phase auch wiederholende Zwischenerklärungen zum besseren Verständnis der unterschiedlichen Zukunftsformen. (DIPF/nj)    weniger

  • Unterrichtsaufzeichnung (24500604-2)

    Bestandteil von: DESI - Deutsch Englisch Schülerleistungen International / Unterrichtsbeobachtung (Daten): DESI

    Als Einleitung in das Stundenthema „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. In Einzelarbeit behandeln sie ein ausgeteiltes A...    mehr

    Als Einleitung in das Stundenthema „Verwendung von Zeitformen des Futur“ wiederholen die Schüler zunächst die ihnen bekannten Formen. In Einzelarbeit behandeln sie ein ausgeteiltes Arbeitsblatt, auf dem sie einerseits den unterschiedlichen Zukunftsformen Regeln zuordnen sollen und andererseits eine weitere Zukunftsform, das Present Progressiv, kennenlernen. Dabei gibt die Lehrerin Hilfestellung. Die Ergebnisse werden danach von einigen Schülern im Klassengespräch und mit Erklärung zur Verwendung der Formen vorgestellt. Zur Festigung tragen sie nochmals die Regeln in eigenen Worten vor. Anschließend folgen einige Anwendungsaufgaben. Diese werden zunächst von den Schülern kurz in Stillarbeit vorbereitet und dann die Ergebnisse im Klassengespräch vorgetragen. (DIPF/nj)    weniger


Filtern nach:


Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation