DE | EN
Logo fdz-Bildung
Suche Erhebungsinstrumente Fragebogeninstrumente Skalensuche Konstrukt

Schulleitungshandeln

Das Handeln der Schulleitung ist eine zentrale Größe, wenn es um die Steuerung und Entwicklung der Schule geht. Die Schulleitung ist das Bindeglied zwischen externen Ansprüchen und der internen Planung und letztendlich der Umsetzung von externen Vorgaben. Sie nimmt damit eine vermittelnde Position ein, die auch für das binnenschulische Klima von Bedeutung ist. Diese drückt sich in den Beziehungen der Schulleitung und dem Kollegium aus. Ein weiter Aspekt bezieht sich auf die Qualität des Führungshandlens, das sich einerseits in der Zufriedenheit mit der Leistung durch das Kollegium und anderseits in einer zielgerichteten Führung und den Leitungsstrategien widerspiegelt.


Skalen, die diesem Konstrukt zugeordnet sind:


Filter nach Zielgruppe:
Alle  |  Schüler/innen (0)  |  Lehrkräfte (47)  |  Eltern (0)  |  Schulleiter/innen (49)  |  Außerschulische Kooperationspartner (0)  |  Pädagogisch tätiges Personal (0)



Impressum | Datenschutz | Barrierefreiheit | BITV-Feedback | © 2014 DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation